Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Nordamerika     USA     New York   

Die ehemaligen Twin Towers - Teil 1

Die Stadt New York 

Abb New York ist mit mehr als sieben Millionen Einwohnern die größte Stadt in den USA. Die liegt an der Mündung des Hudson River (River bedeutet Fluss) im Staat New York.

 

Im Jahre 1612 wurde diese Stadt von Holländern gegründet und zunächst Neu-Amsterdam genannt. 1664 wurde sie dann von Engländern in New York umbenannt.

 

Die Stadt besteht heute aus den fünf Stadtteilen: Manhattan, Brooklyn, Queens, The Bronx und Staten Island.

 

In New York befindet sich das größte Banken- und Wirtschaftszentrum der ganzen Welt. Ferner gibt es hier mehrere Universitäten und bedeutende Museen und Theater.

 

Das Wahrzeichen der Stadt New York ist die Wolkenkratzer-Silouette (Skyline) von Manhattan.

 

Nachdem das bislang viertgrößte Gebäude der Welt, das 419,7 Meter hohe World Trade Center, am 11. September 2001 einem Terroranschlag zum Opfer fiel, ist nun das Empire State Building mit 380,9 Metern wieder das höchste Bauwerk in New York.

Die Entstehung des World Trade Centers 

Abb Der berühmte Architekt Minoru Yamasaki machte zu Beginn der 60er Jahre die ersten Planungen für das World Trade Center und fertigte etwa hundert verschiedene Modelle an. Minuru Yamasaki, der Sohn japanischer Einwanderer, starb bereits 1986 und hat den Einsturz der Twin Towers nicht mehr erlebt.

 

Die Bauarbeiten wurden im Jahre 1966 aufgenommen.

 

Nach fast siebenjähriger Bauzeit wurde das World Trade Center, das insgesamt aus sieben Einzelgebäuden besteht, im Jahre 1973 fertiggestellt. Die Twin Towers (Zwillingstürme) waren mit einer Höhe von 419,7 Metern die höchsten Gebäude in New York.

 

Die Bauarbeiten am Nordturm wurden schon im Jahre 1972 beendet, und als man im folgenden Jahr auch den Südturm fertiggestellt hatte, wurden die gigantischen Türme am 4. April 1973 feierlich eingeweiht

 

Damit hatte New York ein Wahrzeichen mehr, das fast 30 Jahre lang zu der berühmten Skyline gehörte.

 

Der Nordturm mit der Höhe von 419,7 Metern hatte auf dem Dach eine riesige Fernsehantenne, welche die Gesamthöhe des Gebäudes auf
521 m steigen ließ. Der Südturm war 415 m hoch und hatte auf dem
107. Stockwerk die höchste Außenterrasse der Welt.

 

Von hier hatte man einen hervorragenden Ausblick bis zum Central Park und auf die Freiheitsstatue. Besonders bei den täglich etwa 80.000 Touristen war die unter freien Himmel gelegene Terrasse auf dem Dach des World Trade Center ein sehr beliebtes Ausflugsziel.

 

Die Konstruktion der Twin Towers 

Abb Beide Türme standen auf 21 m tiefen Fundamenten und hatten Büroflächen von über 400.000 m², die sich auf die 110 Stockwerke verteilten.

 

Um den höchsten Wolkenkratzer der Welt zu bauen, hatte Minoru Yamasaki eine neue Bautechnik entwickelt. Nicht mehr Beton war das wichtigste Material, sondern Stahlträger.

 

Die Räume des World Trade Center sollten nicht durch tragende Säulen unterbrochen werden.

 

Daher wurden in jedem Geschoss 472 senkrechte und hohle Stahlträger im Abstand von einem Meter verbaut, die dann einen festen „Gitterkäfig" bildeten. So lastete bei den Twin Towers fast das gesamte Gewicht des Gebäudes auf den Außenwänden.

 

Die Zwillingstürme waren im Grunde genommen zwei Röhren aus Metall und so leicht und biegsam, dass sie den enormen Winden über der Halbinsel Manhattan ebenso widerstehen konnten wie einem möglichen Erdbeben.

 

Auch die Tatsache, dass rund um Manhattan die drei größten Flughäfen New Yorks liegen, hatte man bei den Planungen berücksichtigt. Den Absturz einer Boeing 707, dem damals größten Flugzeug, hätte das World Trade Center überstehen können.

Die fertiggestellten Twin Towers im Jahre 1973 

Abb

Die Stahlkonstruktion des Gebäudes hatte zur Folge, dass die Fenster nur etwa 55 Zentimeter breit sein durften.

 

So wurden hier für die Fassaden 43600 Fenster eingebaut, diese Anzahl würde ausreichen, um ungefähr 3600 Häuser mit Fenstern zu versehen.

 

Ferner wurden hier 200.000 Tonnen Stahl und 4800 Kilometer Kabel verbaut.

 




Beide Türme zusammen weisen folgende Rekorde auf:

 

- 208 Aufzüge, die in weniger als einer Minute bis ganz nach oben fahren können
- 50.000 Arbeitsplätze auf 450.000 Quadratmetern
- Ungefähr 410 – 450 Firmen aus 60 verschiedenen Ländern
- 80.000 Besucher, die täglich auf die Aussichtsplattform fahren
- 50.000 Tonnen Müll pro Tag
- In der 107. Etage liegt das höchste Speiselokal der Welt „Windows of the World“ (Die Fenster der Welt)

 

Im inneren Bereich gab es drei unabhängige Treppenhäuser, die als Notausgang gedacht waren. Unterirdisch lag eine Einkaufspassage mit Geschäften und Restaurants sowie mehrere U-Bahn-Linien.

 

Nach der Fertigstellung des World Trade Center war die Meinung in der Öffentlichkeit zum Aussehen dieser Gebäude zunächst sehr gespalten. Auch war es zunächst schwierig die neu entstandenen Räume zu vermieten.

 

Doch im Laufe der Jahre verwuchsen die Twin Towers mit der Skyline von New York und wurden ein amerikanisches Symbol und auch ein Zeichen der Stärke.

 

Das World Trade Center hatte einen Wert von 3,5 Milliarden Dollar. Jedenfalls war dies der Preis, der im Februar 2001 bei dem Verkauf an eine neue Gesellschaft bezahlt wurde.

 


Doch der Ausdruck dieser Zwillingstürme von Stärke und Macht provozierte am 11. September 2001 zu einem grauenvollen Terroranschlag.

 

Die ehemaligen Twin Towers des World Trade Centers in New York - Seite 2

 

Quelle:
Fotos: Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Nordamerika     USA     New York   



Lernwerkstatt für das iPad Lernwerkstatt 10


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2024 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied