Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im und am Wasser     Dampfschifffahrt     Dampfschiffe in Sachsen   

1910-1936: Neuer Liegeplatz und Jubiläum

Abb

Im Jahr 1910
Alle Raddampfer erhalten ihren Liegeplatz am Dresdner Terrassenufer.

Bilanz 1911
Die Sächsisch-Böhmische Dampfschiffahrtsgesellschaft besitzt 33 Dampfschiffe und beschäftigt 535 Mitarbeiter.

21. März 1923
Gründung der „Sächsisch-Böhmischen Dampfschiffahrts-Aktiengesellschaft“ (SBDA)

Im Jahr 1928
Statt des traditionellen grün-weißen Anstrichs in den sächsischen Landesfarben erhalten die Schiffe einen komplett weißen Anstrich und den Namen „Weiße Flotte“.

8. Juli 1936
100-jähriges Jubiläum mit großer Flottenparade

Im Jahr 1940
Beförderung von fast 3 Millionen Passagieren

Im Jahr 1942
Tarnanstrich der Schiffe (2. Weltkrieg)

Nach 1945
Durch Kriegsschäden und Reparationsabgaben an die ČSR und die Sowjetunion schrumpfte der Dampferbestand auf acht einsatzfähige Raddampfer.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmiung der
Sächsische Dampfschiffahrts GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG
Werbung/PR
Hertha-Lindner-Str. 10
01067 Dresden
www.saechsische-dampfschiffahrt.de

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im und am Wasser     Dampfschifffahrt     Dampfschiffe in Sachsen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied