Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im und am Wasser     Dampfschifffahrt     Dampfschiffe in Sachsen   

1910-1936: Neuer Liegeplatz und Jubiläum

Abb

Im Jahr 1910
Alle Raddampfer erhalten ihren Liegeplatz am Dresdner Terrassenufer.

Bilanz 1911
Die Sächsisch-Böhmische Dampfschiffahrtsgesellschaft besitzt 33 Dampfschiffe und beschäftigt 535 Mitarbeiter.

21. März 1923
Gründung der „Sächsisch-Böhmischen Dampfschiffahrts-Aktiengesellschaft“ (SBDA)

Im Jahr 1928
Statt des traditionellen grün-weißen Anstrichs in den sächsischen Landesfarben erhalten die Schiffe einen komplett weißen Anstrich und den Namen „Weiße Flotte“.

8. Juli 1936
100-jähriges Jubiläum mit großer Flottenparade

Im Jahr 1940
Beförderung von fast 3 Millionen Passagieren

Im Jahr 1942
Tarnanstrich der Schiffe (2. Weltkrieg)

Nach 1945
Durch Kriegsschäden und Reparationsabgaben an die ČSR und die Sowjetunion schrumpfte der Dampferbestand auf acht einsatzfähige Raddampfer.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmiung der
Sächsische Dampfschiffahrts GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG
Werbung/PR
Hertha-Lindner-Str. 10
01067 Dresden
www.saechsische-dampfschiffahrt.de

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im und am Wasser     Dampfschifffahrt     Dampfschiffe in Sachsen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied