Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Meeressäugetiere     Robben     Hundsrobben   

Largha-Robbe

Abb Die Largha-Robbe ist dem Seehund in ihrem äußeren Erscheinungsbild eine sehr ähnliche Hundsrobbe.

Sie bewohnt den Nordpazifik von Alaska bis Japan, und von Korea zur Pazifikküste Sibiriens.

Die Färbung ihres Körpers ist grau, der dazu noch mit kleinen braunen Flecken übersät ist.

Die Männchen werden etwa 1,70 Meter lang, und die Weibchen erreichen eine Länge von 1,60 Meter. Ihr Körpergewicht beträgt zwischen 82 und 123 kg.

In der Fortpflanzungszeit kommen die Largha-Robben auf das Pack- und Treibeis.

Dort werfen sie von Februar bis Mai ihre Jungen, die sie auch auf den Eisschollen großziehen.


Abb Ungefähr zehn Tage vor der Geburt finden sich die Paare zusammen, die dann einen Monat miteinander verbringen.

Außerhalb der Fortpflanzungszeit wandern die Largha-Robben umher und gelangen dann oft sehr weit nach Süden.

Man schätzt den Bestand auf etwa 330.000 bis 400.000 Exemplare.

Wirtschaftlich hat die Largha-Robbe eine geringe Bedeutung, dennoch aber wird sie vor allem von Fischern oft getötet, da man in ihr eine Nahrungskonkurrentin sieht.


Largha-Robben fressen so ziemlich alles, was sich ihnen im Meer bietet.

Bei ihrer Nahrungssuche tauchen sie etwa 50 bis 150 Meter in die Tiefe.

 

 

Quelle:
Fotos: http://nmml.afsc.noaa.gov/gallery/pinnipeds/galleryp/
public domain
"National Oceanic and Atmospheric Administration, National Marine Fisheries Service, Alaska Fisheries Science Center, National Marine Mammal Laboratory."

  Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Meeressäugetiere     Robben     Hundsrobben   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de