Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Baden-Württemberg     Burg Hohenzollern   

Die Geschichte der Burg

Die erste Burg 

Abb Die Burg Hohenzollern zählt zu den schönsten und meist besuchten Burgen Europas. Sie ist seit jeher der Stammsitz der Familie Hohenzollern, die im Jahre 1061 zum ersten Mal geschichtlich erwähnt wurde.

Wie die Burg zu Beginn aussah, wie groß sie war und wie sie ausgestattet war, ist heute weitgehend unbekannt. Untersuchungen lassen jedoch den Schluss zu, dass die Burg schon in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts erbaut worden war. Für die damalige Zeit muss es sich um eine große und künstlerisch wertvoll ausgestattete Anlage gehandelt haben. In alten Schriften kann man lesen, dass sie als die "Krone aller Burgen in Schwaben" und als "das vesteste Haus in teutschen Landen" bezeichnet wurde. Dennoch wurde sie 1423 völlig zerstört.

Die zweite Burg 

Abb Ab 1454 wurde die zweite Burg Hohenzollern größer und stärker als zuvor erbaut. Später wurde die Burg im Hinblick auf den 30jährigen Krieg zur Festung ausgebaut, danach wechselten die Besitzer mehrfach. Die Burg wurde jedoch nie so gepflegt, wie es nötig gewesen wäre, so dass sie immer mehr verfiel. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Burg dann nur noch eine Ruine.

Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preussen fasste 1819 deshalb den Entschluss, die Stammburg des Hauses Hohenzollern wieder aufzubauen. Dann endlich im Jahre 1850 verwirklichte er seinen Traum und schuf eine der imposantesten Burganlagen Deutschlands im sogenannten neugotischen Stil. Sie besteht aus einem Schloss mit vielen Türmen und vielen Wehranlagen, die ein Meisterwerk der Kriegsbaukunst des 19. Jahrhunderts darstellen. Ergänzt wurde dies durch Bauteile, die man aus den damaligen Städten kannte, so dass die Burg ein abwechslungsreiches Bild abgab. Die Lage der Burg auf dem schönsten Berg Schwabens vollendet das malerische Erscheinungsbild.

Prinz Louis Ferdinand von Preussen ließ die Burg ab 1952 mit wertvollen und bedeutsamen Gegenständen zur Geschichte Preussens und seiner Könige ausstatten. Neben Gemälden berühmter Maler gehören dazu auch Gold- und Silberschmiedarbeiten des 17. bis 19. Jahrhunderts.

1970 und 1978 verursachten Erdbeben große Schäden. Alle Erhaltungs-, Neu- und Umbauten müssen auch zukünftig aus den Eintrittsgeldern der Besucher finanziert werden. Als gepflegte und als eine in baulicher Hinsicht einwandfreie Anlage präsentiert sich die Burg den aus der ganzen Welt kommenden Besuchern. Die Burg Hohenzollern ist ganzjährig täglich im Rahmen von Führungen geöffnet.

 

 

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Baden-Württemberg     Burg Hohenzollern   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied