Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Kunst     Basteln   

Transparente Fensterbilder mit Leinöl

Hier: Fensterschmuck zur Karnevalszeit

Abb Habt ihr Lust für euren Fensterschmuck in der Klasse mal eine neue Technik auszuprobieren?

Sie ist ganz einfach, hat ein sehr schönes Ergebnis und kostet vor allen Dingen auch nicht viel Geld.

Häufig bastelt ihr sicher auch eure Fensterbilder aus Transparentpapier.

Doch wenn die Kinder nicht aufpassen oder mitten aus einem Bogen Papier ein Motiv herausschneiden, benötigt man oft viel zu viel teures Bastelmaterial.

Viel billiger ist es, wenn ihr ganz normale weiße DIN A 4 oder DIN A 3 Blättern verwendet, die ihr nach dem Bemalen transparent macht.




Abb
Wie soll das denn funktionieren, werdet ihr euch jetzt sicher fragen!

Es ist ganz einfach – auch wenn es ein bisschen wie ein Zaubertrick aussieht.

Ihr kauft in der Apotheke oder im Reformhaus eine Flasche Leinöl.

Jetzt wollt ihr sicher wissen, was das ist? Öl im Kunsterunterricht?

Leinöl ist ein Pflanzenöl, das aus Leinsamen, den reifen Samen von Flachs gewonnen wird. Als Rohleinöl (rohes Leinöl) bezeichnet man Leinöl, dem keine anderen Öle oder sonstige Stoffe zugesetzt sind.




 

Abb Dieses Öl wird in der Malerei neben anderen gut trocknenden Ölen (Mohnöl, Walnussöl) als ein Bindemittel verwendet.

Leinöl war und ist auch noch immer das wichtigste Bindemittel für Ölfarben.

Aufgrund des hohen Gehalts an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren trocknen Leinöle sehr gut und sind für die Zwecke der Malerei hervorragend geeignet. Deshalb werden sie von vielen Künstlern verwendet.

Ihr könnt dieses Leinöl benutzen, um eure Fensterbilder transparent zu machen – so wie Transparentpapier!

Wenn dir und deinen Mitschülern dieses Beispiel gefällt, könnt ihr das ganz einfach durchführen.

Ein beliebiges Motiv wird mit Buntstiften schön gleichmäßig und kräftig ausgemalt.


Abb
Anschließend legt man das Blatt auf eine Zeitungsunterlage und streicht es auf der Rückseite mit Leinöl ein.

Damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird, und das Bild beim Aufhängen nicht mehr fettig aussieht, legt man es zwischen zwei Löschblätter, zwei alte Zeitungen oder zwei Abreißtücher und streicht das überschüssige Öl heraus.

Wenn ihr eure so entstandenen Fensterbilder aufhängen wollt, geht das am besten mit einem dünnen Faden oder Band, an dem ihr es befestigt.

Denn da in dem Papier natürlich immer noch Fett enthalten ist, haftet es nicht besonders gut mit einem Klebestreifen.





Und hier noch ein Hinweis für deine Lehrerin:

Eine Flasche mit einem Liter Leinöl kostet ungefähr 6 Euro. Da man für ein Bild nur sehr wenig davon benötigt, kann man sehr viele Fensterbilder in dieser Technik herstellen.

 

Quelle:
Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Kunst     Basteln   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied