Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   

Hammerkopf

Abb Der hammerförmige Kopf ist beim Hammerkopf kaum zu übersehen.

Diese Vogelart ist vor allem am Abend aktiv und sucht in Reisfeldern, oder anderen seichten Gewässern nach Nahrung.

Häufig gehen sie mit ihrer Beute an Land, um sie dort zu fressen.

Der Hammerkopf gilt in Madagaskar als Überbringer schlechter Nachrichten.

Wer einen Hammerkopf tötet, wird in mancherlei Hinsicht zu leiden haben. Diese Fady's (madagassische Regeln, Verbote) stellen einen gewissen Schutz für diese Vogelart dar.


Nestbau 

Hammerköpfe bauen kugelförmige Nester etwa 5 bis 10 m über Boden. Die Brutpaare setzten dabei über 8000 Einzelteile zu einem Nest zusammen, das ihr Körpergewicht um das Hundertfache übersteigt und einen Durchmesser von über 1,5 m hat.

Der kleine Einschlupf mündet nach einem 10 bis 60 cm langen Eingangstunnel in einer Nestkammer
(ca. 40 x 60 cm).

Normalerweise werden die Nester jedes Jahr wieder verwendet. Manchmal wird jedoch ein neues Nest gebaut, so dass ein Hammerkopfpaar häufig 2 bis 3 Nester in nächster Nähe hat, wovon nur eines regelmäßig verwendet wird.


 

Steckbrief 

Verwandtschaft: Stelzvögel, Hammerkopf
Lebensraum: alle Arten von Feuchtgebieten
Futter: Amphibien, Fische, Krustentiere, Würmer, manchmal Insekten und Kleinsäuger
Gewicht der Männchen: ca. 470 g
Gewicht der Weibchen: ca. 470 g
Geleggröße: 2 Eier
Brutsaison: Juli bis September
Gesamtlänge: 50 bis 60 cm (Spannweite: 90 bis 94 cm)
Lebensweise: einzeln oder paarweise, selten in Gruppen von 3 bis 4 Tieren

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung von: Zoo Zürich, www.zoo.ch

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de