Kategorie:  Alle    Tiere     Affenarten   

Kaiserschnurrbart-Tamarin

Abb

Der Kaiserschnurrbart-Tamarin lebt in den Wäldern Südamerikas, besonders am Amazonas, und er verdankt seinen Namen dem imposanten weißen Bart.

Ein bedeutend wichtigerer Körperteil für diese Primatenart ist aber der Schwanz.

Zwar kann ihn der Tamarin im Gegensatz zum Gelbbrust-Kapuzineraffen nicht zum Greifen einsetzen, aber er dient bei weiten Sprüngen und beim Klettern als Gleichgewichtshilfe, beim Gehen am Boden und auf Bäumen als Stütze und als ausgezeichneter Stimmungsbarometer.

Bei Erregung sträuben sich die Schwanzhaare des Kaiserschnurrbart-Tamarins.

Steckbrief

Verwandtschaft: Neuweltaffen, Krallenaffen
Lebensraum: tropischer Regenwald, Sekundär- und Buschwälder
Gewicht der Männchen: 500 bis 650 g
Gewicht der Weibchen: 500 bis 650 g
Gewicht der Jungtiere: Neugeborene ca. 35 g
Paarungszeit: ganzjährig
Tragzeit: 140 bis 145 Tage
Wurfgröße: 2 Junge, selten 1 oder 3
Geschlechtsreife: 16 bis 20 Monate
Lebenserwartung: 20 Jahre

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung von: Zoo Zürich, www.zoo.ch

  Kategorie:  Alle    Tiere     Affenarten