Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Papageien   

Grauköpfchen

Abb In Madagaskar gibt es nur drei verschiedene Papageienarten.

Die kleinste Art ist das Grauköpfchen. Diese gehören zu den Sittichen oder Kleinpapageien. Die Grauköpfchen können sehr lärmig sein, insbesondere wenn sie im Freiland in Gruppen von bis zu 30 Tieren auftreten.

Die Grauköpfchen sind in Madagaskar ab und zu in Gemeinschaft mit Madagaskar-Webervögeln zu beobachten.

Dabei ernähren sie sich von den Körnern geernteten Reis. Häufig ruhen sich die Unzertrennlichen, wie die Grauköpfchen auch genannt werden, auf blattlosen Ästen großer Bäume aus.

Die Grauköpfchen nisten in Baumhöhlen auf einer dünnen Schicht von Blättern. Sie legen üblicherweise drei Eier. Das Grauköpfchen ist in Madagaskar einheimisch, wurde aber auch auf den umliegenden Inseln (Komoren, Seychellen, Rodrigues) und auf Sansibar angesiedelt.

Die Grauköpfchen werden in Madagaskar gefangen und als Käfigvögel gehalten. Sie sind aber noch relativ häufig.


Steckbrief 

Verwandtschaft: Papageien, Unzertrennliche
Lebensraum: Tropische Regenwälder
Futter: Samen, hauptsächlich von Gräsern
Gewicht Männchen: 25 g
Gewicht Weibchen: 25 g
Geleggröße: 5 bis 7 Eier
Brutdauer: 21 Tage
Gesamtlänge: 13 cm
Lebensweise: in Gruppen von 5 bis 10 Tieren

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung von: Zoo Zürich, www.zoo.ch

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Papageien   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied