Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Musik     Musiker und Musikerinnen   

Green Day

Abb Green Day ist eine US - amerikanische Punkrock - Band.

Gründungsmitglieder:
Gesang und Gitarre: Billie Joe Armstrong
Schlagzeug: Al Sobrante (John Kiffmeyer) bis 1990
Bass: Mike Dirnt (Michael Ryan Pritchard)

Aktuelle Besetzung:
Gesang und Gitarre: Billie Joe Armstrong
Schlagzeug: Tré Cool (Frank Edwin Wright III) seit 1990
Bass: Mike Dirnt (Michael Ryan Pritchard)

1986 gründeten der erst 15 - jährige Billie Joe Armstrong und sein Schulfreund Michael Ryan Pritchard mit John Kiffmeyer die Punk - Band The Sweet Children. Sie wurde 1989 vor dem Erscheinen des ersten Albums in "Green Day" umbenannt.

Abb Ihr 1990 erschienenes erstes Album "1039/Smoothed Out Slappy Hours" stieß nur in der damalig noch recht kleinen Punkszene auf positive Reaktionen. Punkmusik galt zu dieser Zeit eigentlich als "tot".
John Kiffmeyer verließ die Band 1990. Sein Nachfolger wurde Frank Edwin Wright III., ein Schlagzeuger aus der Nachbarschaft.

1992 veröffentlichten sie ihr zweites Album "Kerplunk". In den USA verkaufte sich Kerplunk 680000 Mal und erreichte Platin.

Als 1994 ihr drittes Album "Dookie" erschien, trug die Band sehr dazu bei, dass Punkmusik neu auflebte. Das Album verkaufte sich weltweit über elf Millionen mal und erreichte Diamant.

 

Abb Das 1995 erscheinende Nachfolgealbum "Insomniac" verkaufte sich wegen der Bekanntheit der Band gut, konnte aber nicht an den Erfolg von Dookie anknüpfen. Das Video zu dem Song Walking Contradiction kostete etwa $300000.

Ihr fünftes Album "Nimrod", das 1997 erschien, erreichte Doppel - Platin. 2000 erschien "Warning", das sich nur eine Million Mal verkaufte. Mit diesem Album kam es zum Stilwechsel der Band. Sie wendeten sich nun ab vom Punk und hin zum Songwriter- und Rock - Bereich. Dann kam es zu Unstimmigkeiten innnerhalb der Band und die musikalische Aktivität ruhte etwas.

Green Day kam 2004 mit dem Album "American Idiot" zurück. American Idiot ist eine Rockoper.

Green Day traten im Rahmen der weltweiten Live - 8 - Benefizkonzerte am 2. Juli 2005 in Berlin auf.
Sie wurden bei den MTV Video Music Awards 2005 in acht Kategorien nominiert und räumten sieben der begehrten Trophäen ab, unter anderem den Award für das Video des Jahres, das beste Video männlicher Musikstars und das beste Rockvideo.
Die DVD "Bullet in a Bible" zeigt das größte Konzert das Green Day je spielten. Es fand an zwei aufeinander folgenden Tagen in England vor insgesamt 130000 Zuschauern statt.

 

Quelle:
Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von (c) www.musiconphoto.com

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Musik     Musiker und Musikerinnen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied