Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Baby - Säugling   

Wie entstehen Zwillinge?

Abb

Zwillinge ist eine Bezeichnung für Geschwister, die sich gleichzeitig im Mutterleib entwickeln und die kurz hintereinander geboren werden.

Man unterscheidet dabei zwischen eineiigen und zweieiigen Zwillingen.

Eineiige Zwillinge entstehen, wenn sich die Eizelle teilt, nachdem sie befruchtet wurde. Der Zeitpunkt dieser Teilung kann sehr unterschiedlich sein.

Es bilden sich dann zwei Hälften, mit haargenau dem gleichen Erbgut.

Abb

Aus diesem Grunde sehen sich eineiige Zwillinge ja auch zum Verwechseln ähnlich.

Doch es sind nicht nur äußerlichen Merkmale wie etwa die Haarfarbe, die Augenfarbe, die Körpergröße und das Gebiss, in denen sich die eineiigen Zwillinge gleichen.

Da die Erbanlagen bei beiden Kindern gleich sind, stimmen auch die Blutgruppen, der Rhesusfaktor und alle genetisch bedingten Faktoren über.

Daher haben eineiige Zwillinge auch immer das gleiche Geschlecht.

 

Abb

Zweieiige Zwillinge entstehen, wenn zwei Eizellen gleichzeitig oder hintereinander von zwei Samenzellen befruchtet werden.

Diese Zwillinge sind demnach nicht erbgleich. Sie können ein verschiedenes Geschlecht haben und sehen sich wie andere Geschwister ähnlich oder nicht.

Zweieiige Zwillinge werden wesentlich häufiger geboren als eineiige Zwillinge.

Etwa 50 % aller zweieiigen Zwillinge sind ein Junge und ein Mädchen, je 25 % sind zwei Jungen und zwei Mädchen.

Der Mann hat mit der Entstehung von Zwillingen nichts zu tun, sein Sperma bestimmt lediglich das Geschlecht der Kinder.

 

Quelle:

Foto 1 und 2: www.pixelquelle.de

Foto 3: Medienwerkstatt Mühlacker

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Baby - Säugling   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de