Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im täglichen Leben   

Reißverschluss

Geschichte

Der Reißverschluss wurde im Jahr 1891 von W.L. Judson in den USA erfunden. Der schwedisch-amerikanische Ingenieur Gideon Sundback hat diesen Reißverschluss im Jahr 1913 weiterentwickelt bis zu seiner heutigen Form.

Ein Reißverschluss besteht aus zwei Webbändern, an denen jeweils eine Reihe Häkchen (Krampen) befestigt sind. Jedes Häkchen besitzt einen kleinen Zahn und eine entsprechende Vertiefung.

Du kannst die Funktionsweise eines Reißverschlusses gut an den folgenden Fotos studieren.

Abb

Abb

Funktionsweiweise

Schließt man den Reißverschluss mit dem Schieber, verhaken sich die einander versetzt gegenüberliegenden Häkchen (Krampen).

Öffnet man einen Reißverschluss werden die Häkchen durch eine Vorrichtung im Schieber wieder voneinander getrennt.

Quelle: Foto: Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im täglichen Leben   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied