Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Religionen der Welt     Buddhismus   

Buddhismus allgemein

Abb Der Buddhismus ist eine Religion, deren Gründung auf den Buddha Siddhartha Gautama zurückgeht, der im 5. Jahrhundert vor Christus in Nordindien lebte.

Die Anhänger des Buddhismus leben vor allem in China, Bhutan, Japan, Kambodscha, Laos, der Mongolei, Myanmar, Sri Lanka, Südkorea, Thailand, Tibet und Vietnam. Auch in Nordamerika und Europa gehören immer mehr Menschen diesem Glauben an.

Im Buddhismus gibt es keinen Gott. Jeder Mensch kann sich selbst erlösen, wenn er der Weisheit Buddhas folgt.
Buddha sah sich ebenfalls nicht als Gott und auch nicht als Überbringer der Lehre eines Gottes. Er stellte klar, dass er durch eigene Meditation ein Verständnis der Natur des eigenen Geistes und der Natur aller Dinge erkannt hatte.
Kern der Lehre des Buddha sind die von ihm benannten Vier Edlen Wahrheiten (= Sacca). Aus der vierten der Wahrheiten folgt als Weg aus dem Leiden der Achtfache Pfad.

Im Buddhismus gibt es viele heilige Bücher. Das älteste dieser Bücher heißt Tripitaka, der "Dreikorb". Es beschreibt das Leben Buddhas, überliefert seine Lehre und enthält die Regeln für das Klosterleben.

Buddhisten glauben an Karma und Wiedergeburt (= Reinkarnation). Das wichtigste im Leben der Buddhisten ist es, dem Achtfachen Pfad zu folgen und die fünf Grundregeln einzuhalten.

 

 

Quelle:
Foto: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Religionen der Welt     Buddhismus   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de