Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im täglichen Leben   

Anspitzer

Abb Um einen Stift, der aus einer Mine und einen die Mine umgebenden Holzmantel besteht, anzuspitzen, verwendete man früher ein Messer. Weil dies jedoch sehr zeitaufwändig und mühsam war, erfand der Franzose Bernard Lassimnonne im Jahre 1828 den ersten Anspitzer. Dieser Anspitzer war vergleichsweise einfach gebaut und wurde in den folgenden Jahren immer weiter entwickelt.

Das Prinzip ist dabei aber immer gleich geblieben: Bei den meisten Anspitzern handelt es sich um ein kleines mechanisches Gerät, das aus Metall oder Plastik besteht. Es gibt ein eingelassenes Loch, das nach innen spitz zuläuft und mit einer Klinge versehen ist. Wenn der Stift in das Loch eingeführt und gedreht wird, läuft er an dieser Klinge entlang und wird dadurch immer spitzer.

Heutzutage gibt es zunehmend Anspitzer, die ein zusätzliches Gehäuse besitzen. So fällt der Spitz-Abfall nicht in die Hände oder auf den Tisch, sondern wird darin gesammelt und kann später leicht im Mülleimer entsorgt werden.

 

 

Quelle: Fotograf: KMJ
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Bleistiftanspitzer_01.jpg
Dieses Bild wurde unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im täglichen Leben   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied