Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde   

Golden Retriever

Aussehen 

Abb Der Golden Retriever hat ein goldfarbenes bis cremefarbenes Fell. Das Deckhaar ist glatt oder leicht gewellt. Darunter liegt eine dichte, wasserabweisende Unterwolle. Seine Schulterhöhe beträgt ungefähr und er kann bis zu 34 kg wiegen. Er hat einen breiten Schädel mit einem kräftigen Maul. Seine Augen sind dunkelbraun mit dunkler Umrandung, die leicht herabhängenden Ohren befinden sich in etwa auf gleicher Höhe damit. Die Rute wird in gleicher Höhe mit dem Rücken getragen und ist weder eingerollt noch gebogen. An den Pfoten des Golden Retrievers ist auffallend, dass sie katzenartig ausshen und kräftige Ballen haben.

Charakter und Eigenarten 

Abb Die meisten Golden Retriever werden als Familienhunde gehalten. Weil sie sehr treu und menschenbezogen, kinderfreundlich und nicht aggressiv sind, bezaubern sie durch ihr sanftes und freundliches Wesen. Der Golden Retriever braucht viel Auslauf und ist bekannt dafür, dass er ein großer Wasser-Fan ist und gerne schwimmt. Er hat außerdem einen besonders guten Spürsinn. Seine Lebenserwartung beträgt etwa 14 Jahre.

 

Geschichte 

Der genaue Ursprung dieser Rasse ist noch immer nicht ganz geklärt. Aber scheinbar hat sich Mitte des 19. Jahrhunderts ein englischer Lord mit der Züchtung dieser Rasse bekannt gemacht. Er kreuzte verschiedene Rassen miteinander und hatte als Ergebnis später den heutigen Golden Retriever, der sich durch seinen ausgeprägten Geruchs- und Spürsinn auszeichnete. 1913 wurde er als eigenständige Rasse anerkannt.

 

Quelle:
Foto 1: TSM & Barbara Keller (2003), Wikipedia
Foto 2: The Golden Retriever Club of Wales (2004)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde