Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder     Der Computer-Pionier Konrad Zuse     Maschinen von Konrad Zuse Konrad Zuse   

Erste Entwicklungen von Rechenautomaten: Z 2

Besonderheiten / Aufgaben:

1938-1940

 

Konrad Zuse beschließt, die Z2 zu konstruieren, sie war ein Testgerät für die Relaistechnik, woraus dann die Z3 entstand. Die Z2 wurde ca. 1940 durch Bomben zerstört.

 

Die Z2 war der erste funktionsfähige programmgesteuerte Rechner mit Festkomma-Arithmetik der Welt

Technik:

Speicherwerk: Dünne Bleche, ausgesägt mit Laubsäge. Elektronisches Rechenwerk aus Telefon-Relais

 

Taktfrequenz: 3 Hertz

 

Rechenwerk: Festkommarechenwerk

 

Wortlänge: 16 Bit

 

Rechengeschwindigkeit: ca. 3 Sekunden

 

Eingabe: Dezimaltastatur, Umwandlung nach Binärcode

 

Ausgabe: Fallklappen - Dual

 

Wortlänge: 16 Bit, Festkomma

 

Anzahl Relais: 200

 

Speicherbau: 16 Speicherzellen à 16 Bit

 

Gewicht: ca. 500 kg

 

Leistungsaufnahme : ca. 1000 Watt

 

Einsatzgebiet: Versuchsmodell (V3)

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von: www.spirit-of-zuse.de
Spirit of Zuse e.V.
Konrad-Zuse-Computermuseum
Industriegelände Str. E, Nr. 8
02977 Hoyerswerda

  Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder     Der Computer-Pionier Konrad Zuse     Maschinen von Konrad Zuse Konrad Zuse   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied