Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder     Der Computer-Pionier Konrad Zuse   

Ehrungen des Computer-Pioniers Konrad Zuse

Abb Konrad Zuse gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten, die unser Jahrhundert und die Entwicklung der Menschheit ganz entscheidend mit beeinflusst haben. Für seine hervorragenden Leistungen erhielt er in seinem Leben viele hohe Auszeichnungen und Ehrungen.

 

Er gilt als der erste deutsche Pionier der Entwicklung programmgesteuerter Rechenautomaten, dafür erhielt er 1995 zu Ehren den Grundlagenpreis der Eduard-Rhein-Stiftung für die Schaffung des ersten Computers.

 

Ehrungen

 

1966 Honorarprofessor, Georg-August-Universitat, Göttingen
1993 Ehrenprofessor, Universität Stettin, Polen

 

Doktortitel

 

1956 „Dr.-Ing. E.h.", TU Berlin-Charlottenburg
1979 „Dr. rer. nat. h.c.", Universität Hamburg
1981 „Dr. rer. nat. h.c", TU Dresden
1986 „Dr. techn. h.c.", Universität Reykjavik / Island
1991 „Dr. rer. nat. h.c.", Universität Dortmund
1991 „Dr. h.c. sc. techn.", Eidgenossische Technische Hochschule, Zürich
1991 „Dr.-Ing. Eh.", Hochschule für Architektur u. Bauwesen / Weimer
1992 „Dottore ad honorem Matematica", Universität Siena / Italien

 

Abb Inländische Auszeichnungen/Ehrungen

 

1964 „Werner-von-Siemens-Ring", Stiftung Werner-von-Siemens-Ring
1969 „Dieselmedaille in Gold", DEV Deutscher Erfinder-Verband, Nürnberg
1972 „Großes Verdienstkreuz" des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (mit Stern, 1985)
1972 „Deutsche Akademie der Naturforschung LEOPOLDINA", Halle / Saale
1980 „Aachener und Münchener Preis", Carl-Arthur-Pastor- Stiftung, Kuratorium der Aachener und Münchener Versicherungs AG
1980 „Ehrenplakette der Stadt Bad Hersfeld"
1981 „Konrad-Zuse-Medaille", Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ZDB, Bonn
1983 „Bernhard-Weis-Plakette", Verband DT. Maschinen- u. Anlagenbau e.V. VDMA, Düsseldorf
1984 „Bayerischer Maximiliansorden", Bayerischer Ministerpräsident
1984 „Goldener Ehrenring", Deutsches Museum, München
1985 „Cothenius-Medaille", Deutsche Akademie der Naturforscher, EOPOLDINA, Halle / Saale
1985 „Ernst-Reuter-Plakette", Senat Berlin

1986 „VDE-Ehrenring", Verband Deutscher Elektrotechniker e. V., Düsseldorf
1987 „Philip-Morris-Ehrenpreis", Philip Morris GmbH / DABEI
1987 „Wilhelm-Leuschner-Medaille", Hessischer Ministerpräsident
1994 „Förderpreis und Ehrennadel" in Gold, E. F. Bläse-Stiftung / Wiesbaden
1995 „Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der BRD", mit Stern und Schulterband
1995 „Eduard-Rhein-Preis", Eduard-Rhein-Stiftung, Mayen

 

 

Ausländische Auszeichnungen/Ehrungen/ Verleihungen

 

1965 „Harry Goode Memorial Award"
A merican F ederation of I nformation P rocessing S ocieties [AFIPC], Las Vegas
1981 „Foreign Associate" of the National Academy of Engineering [NAE], USA / Washington
1981 „Gustave Trasenster " – Medaille durch den Conseil d' Administration de Assoziation des Ingenieurssortis de Universität de Liege, Lüttich Belgien.
1982 „MEDAILLE D'OR DE L'UNIVERSITE DE LIEGE"
1995 “Promethous Award" Carnregie Mellon University , Managing Automation / USA
1999 „Fellow" Potzdam History Center , Mountain View / Kalifonien

 

Ehrenbürgerschaft

 

1975 in Hünfeld
1995 in Hoyerswerda

 

Ehrenmitglied

 

1972 Deutsche Akademie der Naturforschung LEOPOLDINA, Halle / Saale
1982 Akademischer Verein Motiv, Berlin
1982 Conrad-Matschoss-Kreis des VDI, Düsseldorf
1983 Verein des Schleswig-Holsteinischen Museums für Rechner- u. Schreibtischtechnik e.V., Altenholz (heute: MICOM)
1985 Gesellschaft für Informatik e.V., GI, Bonn
1986 Verein isländischer Ingenieure, Reykjavik / Island
1990 Deutsches Museum, München
1992 Vereinigung der Freunde u. Förderer der Ingenieurschule an der FH Schmalkalden e.V.
1994 Internationales Forum Historischer Bürowelt e.V., I.F.H.B
1995 Freundeskreis der Beruflichen Schule Bad Hersfeld e.V.
1995 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaft
1995 Arbeitskreis Informatik in der Gesellschaft in der Gesellschaft der Förderer u. Freunde der FH Würzburg-Schweinfurt-Aschaffenburg
1995 Österreichesche Computer Gesellschaft, Wien

 

Konrad Zuse Straßen, Gebäude ...

 

1972 Konrad-Zuse-Straße (in Bad Hersfeld / Hessen)
Konrad-Zuse-Schule (in Hünfeld / Hessen)
1981 Konrad-Zuse-Medaille (Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, ZDB und Gesellschaft für Informatik e. V., GI)
1984 Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin, ZIB (Berlin)
1985 Konrad-Zuse-Zertifikat (Freundeskreis der berufl. Schulen e. V., Bad Hersfeld)
1985 Zuse-Raum (berufliche Schulen, Bad Hersfeld)
1988 Konrad Zuse Gesellschaft (Gründung am 06.09.1988 in Hünfeld)
1989 Konrad-Zuse-Haus (Fa. PDS Programm+Software GmbH, Rotenburg / Wümme)
1990 Konrad-Zuse-Programm (Förderung von Gastdozenten ausländischer Hochschullehrer - Deutscher Akademischer Austauschdienst, DAAD, Bonn)
1991 Konrad-Zuse-Zimmer (Schelztor-Gymnasium, Esslingen)
1991 Konrad Zusestraße (in Hoyerswerda)
1991 Prof. Konrad-Zuse-Straße (in Seesen / Harz)
1993 Konrad-Zuse-Gymnasium (in Hoyerswerda)
1994 Konrad-Zuse-Straße (in Jena)
1994 Konrad-Zuse-Straße (in Schneeberg / Erzgebirge)
1995 Konrad-Zuse-Straße (in Hünfeld / Industriegebiet West)

 

Veröffentlichungen

 

1969 „Rechnender Raum" Konrad Zuse ( Vieweg Verlag, 1969)
1970 „Der Computer - Mein Lebenswerk" - Autobiografie (Springer Verlag) - 2. Auflage
„Der Computer - Mein Lebenswerk" (Springer Verlag, 1993) - 3. Auflage
1984 „The Computer - My Life" (Springer Verlag)
1989 „Der Plankalküll" Konrad Zuse, GMD-Forschungszentrum Informationstechnik

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von: www.spirit-of-zuse.de
Spirit of Zuse e.V.
Konrad-Zuse-Computermuseum
Industriegelände Str. E, Nr. 8
02977 Hoyerswerda

Foto 1: http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Konrad_Zuse_%281992%29.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/GNU_Free_Documentation_License

Foto 2: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:KZuse_denkmal.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Lizenz_f%C3%BCr_freie_Dokumentation Konrad Zuse Denkmal, Bad Hersfeld

  Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Entdecker und Erfinder     Der Computer-Pionier Konrad Zuse   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied