Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde   

Beagle

Aussehen 

Abb Der Beagle ist eine bis zu 41 cm hoch und 18 kg schwer werdende Hunderasse. Das Haarkleid ist kurz und dicht. Die Fellfarben reichen von Weiß und Braun bis Schwarz. Meistens trägt der Beagle alle drei Farben. Dick und dicht behaart ist auch die Rute, die aufrecht getragen wird und immer eine weiße Spitze hat. Am kräftigen Kopf sitzen braune, große und runde Augen. An den Seiten des Kopfes hängen recht lange, dünne und leicht nach vorne gerichtete Ohren. Die Läufe (Beine) sind muskulös und gerade, die Pfoten rundlich und und fest.

Charakter und Eigenarten 

Abb Der Beagle ist ein gutmütiger, lebhafter und fröhlicher Hund, der sich seinen Menschen gegenüber anhänglich zeigt. Manchmal ist er ein wenig eigenwillig, deshalb benötigt er eine gründliche Erziehung. Geeignet ist er für bewegungsfreudige Menschen, denn er spielt und rennt sehr gern und ausdauernd. Er ist meist kein besonders guter Wachhund. Sein Gruppengefühl ist so stark, dass er sich eigentlich über jeden Besuch freut, sogar über einen Einbrecher. Gute Laune gilt als ein besonderes Kennzeichen dieser Rasse. Auch Stöbern und Spuren verfolgen gehören dazu. Nach den Beschreibungen scheint der Beagle überall zufrieden zu sein und ist deshalb ein angenehmer und treuer Begleiter der Menschen. Seine Lebenserwartung beträgt etwa 12 Jahre.

 

Geschichte 

1066 wurde diese Rasse von Frankreich nach England gebracht und für die Jagd genutzt. Zu dieser Zeit waren sie noch kleiner als heute und konnten so in Satteltaschen oder sogar in den Taschen der reitenden Jäger transportiert werden. Sie hießen aus diesem Grund "Pocket-Beagle". Vermutlich geht der Beagle jedoch zurück bis zu den alten Griechen.
1895 wurde im Vereinigten Königreich der Beagle-Club gegründet, kurze Zeit später gab es die Rasse auch in den USA. Heute gehört er zu den beliebtesten Hunderassen. Der berühmteste Beagle ist "Snoopy" von den "Peanuts".
Das Wort Beagle stammt wahrscheinlich vom französischen "begueule" und heißt "weit aufgerissenes Maul". Die Rasse heißt wohl deshalb so, weil die Tiere in der Meute (in der "Jagdgruppe") stets laut kläffen.

 

Quelle:
Foto 1: www.webindia123.com (2004)
Foto 2: Groppe (Username, 2004), Wikipedia

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde