Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Verdauung     Zähne     A. Gebiss   

Aufbau des Gebisses

Abb In unserem Ober- und Unterkiefer sind die Zahnwurzeln in taschenartigen Aussparungen des Kieferknochens, den "Zahnfächern", verankert. Am Zahnzement, dem Überzug der Wurzeln, sitzen viele Fasern aus Bindegewebe. Diese verbinden den Zahn elastisch mit dem Zahnfach. Dank dieser Verbindung können die Zähne den starken Kaudruck federnd abfangen.

Der Zahnhalteapparat ist überzogen und geschützt vom Zahnfleisch. Die Mundschleimhaut kleidet die gesamte Mundhöhle aus.

Beim Menschen und den meisten anderen Säugern unterscheidet man Schneidezähne, Eckzähne und Backenzähne. Die Backenzähne werden in die Vormahlzähne und Mahlzähne unterteilt.

Abb Der erwachsene Mensch besitzt mit den Weisheitszähnen normalerweise 32 Zähne:
im Ober- und Unterkiefer rechts und links jeweils 2 große Backenzähne und 2 kleine Backenzähne und einen Weisheitszahn (insgesamt 20), je einen Eckzahn (insgesamt 4) und je 2 Schneidezähne (insgesamt 8).
Der medizinische Fachausdruck für einen großen Backenzahn ist Molar, ein kleiner Backenzahn heißt Prämolar.

Bei den meisten Säugetieren gibt es einen einmaligen Zahnwechsel. Zunächst werden Milchzähne angelegt, die später durch die "zweiten" oder bleibenden Zähne ersetzt werden. Das Milchgebiss von Kindern besitzt nur 20 Zähne. Das Milchgebiss hat jeweils 2 große Backenzähne (Molaren), aber keine kleinen Backenzähne (Prämolaren) und Weisheitszähne.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung von http://www.zahnlexikon-online.de

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Verdauung     Zähne     A. Gebiss   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied