Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde   

Weimaraner

Aussehen 

Abb Der Weimaraner ist ein mittelgroßer bis großer, muskulöser, edler Hund.
Sein Haarkleid ist in Graufarben schattiert. Manchmal zieht sich ein dunkler Strich über den ganzen Rücken. Von länglicher Form ist der Kopf. Die Augen sind in der Regel bernsteinfarben, auch heller oder selten sogar bläulich. Die Ohren liegen hoch angesetzt am Kopf, sind recht lang und etwas gefaltet. Die Nase ist ebenfalls gräulich. Dieser Hund hat eine breite und tiefe Brust sowie einen geraden Rücken. An den Läufen (Beinen), vor allem hinten, ist eine kräftige Schenkelmuskulatur sichtbar. Seine Höhe liegt bei etwa 65 - 70 cm, das Gewicht bei knapp 40 kg. Die Hündinnen sind, wie bei allen Hunderassen, etwas leichter und kleiner.

Charakter und Eigenarten 

Abb Früher war der Weimaraner nur als Jagdhund adliger Herren gedacht. Auch heute noch ist für diese Hunde eine große Jagdleidenschaft typisch und ihre Nase gilt als außerordentlich gut. Häufig wird er als anhänglich beschrieben. Er ist sehr aktiv und ausdauernd, intelligent und furchtlos. Er benötigt eine konsequente Hand, da er sehr willensstark ist, und außerdem sehr viel Bewegung und Beschäftigung. Er ist eher für erfahrene Hundehalter, nicht für Anfänger geeignet.
Seine Lebenserwartung beträgt ungefähr 12 - 13 Jahre.

 

Geschichte 

Sicher ist, dass der Weimaraner bereits im 17. Jahrhundert (1631) von dem Maler van Dyck gemalt wurde. Dieser Hund ist eine eigene Rasse, die bereits 1897 festgelegt wurde, dem Gründungsjahr des Weimaraner Klubs e.V.. Der Name Weimaraner soll daraus abgeleitet sein, dass dieser Hund am Hofe der Kurfürsten zu Sachsen-Weimar gegen Ende des 18. Jahrhunderts gezüchtet und gehalten wurde.

 

Quelle:
Fotos: Corinna Keddeinis, http://home.c2i.net/srobert (2004)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde