Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Verdauung     Zähne     B. Zahnpflege   

So putzt man Zähne richtig

Viele Menschen glauben, Zähneputzen sei leicht und sie könnten es richtig. Sie putzen – in gutem Glauben – falsch und schädigen damit manchmal sogar ihre Zähne.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass man die Zähne kräftig schrubben müsse. Aber gerade diese horizontale (waagerechte) Bewegung erfasst nicht die eigentlichen Problemgebiete: die Zahnzwischenräume und die Innenseite des Gebisses. Diese Technik kann, wenn man zu stark aufdrückt, mit der Zeit sogar die Zahnoberfläche und die empfindlichen Zahnhälse schädigen.

Schräg ist richtig 

Abb Zur richtigen Reinigung setzt man die Zahnbürste schräg auf, so dass die Borsten ein wenig in die Zahnzwischenräume und an den Zahnfleischrand dringen können. Dann bewegt man die Bürste leicht vibrierend und mit leichten Strichen kreiselnd von "rot nach weiß", also vom Zahnfleisch zur Zahnfläche. So kann die Bürste die Plaque lockern und abspülen. Andernfalls würden die Bakterien gerade unter das Zahnfleisch gedrückt. Es ist nicht nötig, kräftig zu drücken – leichter Druck genügt. Auf diese Weise wandert man langsam von Zahn zu Zahn.

Im nächsten Schritt rubbelt man die Kauflächen ab, um Plaque aus deren Spalten herauszulösen. Dann winkelt man die Bürste an, um auch die Innenseiten Stück für Stück abzubürsten. Hier lohnt sich Konzentration: Das Putzergebnis wird merklich besser. Auch sollte man von Zeit zu Zeit mal die Hand wechseln, um auch in sonst weniger besuchte Bereiche vorzudringen.

Man beginnt beim Zähneputzen am besten im Oberkiefer rechts außen bei den hinteren Backenzähnen, reinigt dann die Außenseiten der Schneidezähne und Backenzähne der anderen Seite; dann ist auf dieses Vorgehen genauso im Unterkiefer durchzuführen. Nach der gleichen Systematik werden anschließend die Innenflächen der Zähne gereinigt . Abschließend wird eine Reinigung aller Kauflächen der Backenzähne durchgeführt, wobei ausnahmsweise auch schrubbende Bewegungen erlaubt sind.

Aber selbst die beste Bürste dringt nicht ausreichend zwischen die Zähne. Hier muss man mit Zahnseide und Zwischenraumbürste nachhelfen, um auch dort den zähen Bakterienschleim zu lösen.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung von http://www.zahnlexikon-online.de

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Verdauung     Zähne     B. Zahnpflege   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied