Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   

Bergfink

Abb Aussehen, Vorkommen und Verhalten

Der Bergfink sieht dem Buchfinken sehr ähnlich, er hat aber einen weißen Bürzel und eine orange Brust und Schulter.

Bei uns in Deutschland ist er ein regelmäßiger, sehr häufiger Wintergast, der oft in riesigen Schwärmen hier überwintert und große Schlafplatzgemeinschaften bildet.
Er besucht auch das Futterhäuschen. Im Frühjahr fliegt er wieder nach Norden, wo er den Sommer verbringt.

Ernährung und Fortpflanzung

Mai-August: Brut mit 4 Eiern
Der Bergfink brütet in den Nadelwäldern von Schweden, Norwegen und Finnland, wo er sich wenige Meter über dem Boden ein Nest aus Halmen, Flechten, Moos und Federn baut.
Im Sommer frisst er Insekten und ihre Larven, im Winter Nüsse und andere grobe Samen.

Ruf und Gesang
Der Gesang des Männchens ist bei uns nur selten zu hören. Im Flug gibt es manchmal ein kurzes Tjek zu hören. Ansonsten ruft er auffällig quäkend Dschäe oder Kwäig.

 

So ruft der Bergfink 

 

Quelle: mediakonzept Jürg Fraefel und Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de