Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   

Distelfink

Abb Aussehen, Vorkommen und Verhalten

Der Distelfink ist die bunteste Vogelart in unseren Gärten. Männchen und Weibchen haben ein leuchtend rotes Gesicht, weiße Wangen und eine schwarze Halsbinde.
Im Flug fallen die schwarzen Flügel mit den gelben Flügelbinden auf. Dies ist auch ein verlässliches Merkmal im Jugendkleid, bei dem die typische Kopfzeichnung fehlt.
Distelfinken sind sehr gesellige Vögel, die gerne im Schwarm unterwegs sind.

Ernährung und Fortpflanzung

Mai-August; 2 Bruten mit jeweils 5 Eiern.
Der Distelfink beginnt mit dem Bau des dickwandigen Napfnestes aus Pflanzenteilen und Moos erst, wenn das Laub genügend Tarnung bietet.
Die Nester werden häufig hoch oben in den äußersten Zweigen von Laubbäumen gebaut.

Bei ihrer Nahrungssuche sind oft große Schwärme von Distelfinken zu beabachten. Sie fallen gerne über Flächen her, die mit Wildkräutern bewachsen sind, um ihre Samen zu fressen. Die Finken hängen und klettern dann geschickt an den Staudenpflanzen herum. Seiner Vorliebe für Distelsamen verdankt der Vogel seinen Namen. Sie fressen also Samen aller Art und zum Teil auch Insekten.

Ruf und Gesang
Der hastig vorgetragene Gesang des Männchens besteht aus zwitschernden und trillernden Folgen. Der Distelfink ruft häufig Stiglitt, das dem Vogel den zweiten Namen (Stieglitz) gegeben hat.

 

So ruft der Distelfink 

So singt der Distelfink 

 

Quelle: mediakonzept Jürg Fraefel und Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de