Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   

Elster

Abb Aussehen, Vorkommen und Verhalten

Im Flug ist die Elster an ihren schwarz-weißen Flügeln und dem auffällig langen, gestuften Schwanz leicht zu erkennen. Sie gehört zu den Rabenvögeln.

Die Elster hüpft auch gern am Boden oder schreitet mit wackelndem Gang. Elstern sind meist paarweise zu beobachten. Sie bevorzugen offenes Kulturland mit Hecken und Feldgehölzen, aber auch in Parks, Dörfern und Städten sind sie anzutreffen. Sie meidet allerdings geschlossene dichte Wälder.
Im Gebirge kann man sie bis in eine Höhe von 1500 m antreffen.
Ihr Flug besteht aus raschen, unregelmäßigen Flügelschlägen.

Ernährung und Fortpflanzung

April-Juli: 1 Brut mit fünf Eiern.
Die Elster baut ein großes, überdachtes Reisignest mit seitlichem Eingang in der Regel hoch in Bäumen, Büschen und in hohen Hecken.
Sie ist ein typischer Allesfresser. Würmer, Schnecken, Insekten, Früchte, Samen, Eier, Jungvögel, Frösche, Mäuse oder Abfälle gehören zu ihrem abwechslungsreichen Speiseplan.

Ruf und Gesang

Elstern rufen heiser und laut schack- schack-schack (schackern). Der Gesang des Männchens ist zur Brutzeit als leises, gurgelndes, unmelodisches Schwatzen zu hören.

So ruft die Elster 

 

 

Quelle: mediakonzept Jürg Fraefel und medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de