Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Enten- und Gänsevögel   

Ente

Abb Unsere häufigste Ente ist die Stockente. Sie ist auch die Stammform der Hausente. Sie wird ca. 60 cm groß und lebt an Bächen oder Dorfteichen. Das Männchen nennt man Erpel. Es hat ein farbenprächtiges Federkleid. Das Weibchen ist meist weiß oder bräunlich gesprenkelt.

Enten sind Allesfresser, die Fisch- und Froschlaich, aber auch anderes Kleingetier und Wasserpflanzen verspeisen. An der Innenseite des Schnabels liegen kleine Hornleisten und auch die Zunge ist mit Fransen und hornartigen Zähnchen besetzt. Der Schnabel eignet sich auch zum Abreißen von Pflanzen.

Das Weibchen brütet in etwa 26 Tagen 8 bis 14 grünblau schimmernde Eier aus. Die Jungen sind Nestflüchter. Sie können nach dem Schlüpfen auch sofort schwimmen. Allerdings hören Hausenten sofort auf zu brüten, wenn sie sich gestört fühlen. Die einzige Entenart, die nicht fliegen kann, hat den lustigen Namen Dampfschiffente.

Lies dir den Text sorgfältig durch! Schreibe vier Fragen zum Text in dein Heft!

Abb

 

 

Quelle: Manfred Hartischs Tierkarten, Foto Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Enten- und Gänsevögel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de