Kategorie:  Alle    Tiere   

Esel

Abb Unser Hausesel ist nahe mit den Pferden verwandt. Er stammt vom Afrikanischen Wildesel ab. Der Hausesel wird etwa 1,25 Meter groß und ca. 275 Kilogramm schwer. Er hat sehr lange Ohren. Sein Fell ist grau, der Bauch und das Maul sind weißlich. Seine aufrecht stehende Nackenmähne ist kurz. Der Schwanz endet in einer sogenannten langen Quaste.

Esel fressen Gräser, Blätter, Kräuter und Rinde. Wildesel fressen meist in der Nacht und am frühen Morgen. Die heiße Tageszeit verbringen sie an einem schattigen Plätzchen. Die Herden von Wildeseln werden von einem weiblichen Esel, einer Stute, angeführt. Die Herde besteht meist aus 10 bis 15 Tieren. Der männliche Esel wird Hengst genannt. Hengste leben allein oder in gesonderten Grüppchen.

Nach 12 Monaten Tragzeit bringen Stuten ein Junges zur Welt. Das Eseljunge wird 6 bis 8 Monate gesäugt. Im Gegensatz zum Wildesel, der eine besondere Ausdauer, Genügsamkeit und ein angenehmes Wesen besitzt, gilt unser Hausesel als störrisch, langsam und eigensinnig.

Lies dir den Text sorgfältig durch! Schreibe vier Fragen zum Text in dein Heft!

 

 

Quelle: Manfred Hartischs Tierkarten, Foto Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere