Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Sachsen     Die Landeshauptstadt Dresden     Stadtgeschichte   

Dresden als Bezirkshauptstadt

1952, drei Jahre nach der Gründung der DDR, wurden die ostdeutschen Länder aufgelöst, durch kleinere Verwaltungsbezirke ersetzt und Dresden so zur Bezirkshauptstadt.

Das gesellschaftliche Leben in der Stadt war bestimmt durch die Doktrinen sozialistischer Ideologie.

Trotz erheblicher Anstrengungen, unter anderem durch den Aufbau völlig neuer Industriezweige (z. B. Rechentechnik), war es nur bedingt gelungen, die alte Bedeutung des Industriestandortes Dresden wieder zu erlangen.

Dagegen sicherten neun Hochschulen, darunter die 1961 zur Universität erhobene Technische Hochschule, die wissenschaftliche Leistungsfähigkeit der Stadt.

Wichtige kulturelle Traditionen blieben bewahrt und wurden durch einzelne herausragende künstlerische Leistungen fortgeschrieben.

Kreuzchor und Staatskapelle, die Palucca-Schule und die Staatlichen Kunstsammlungen genossen internationales Renommee.

Ein bedeutendes Ereignis war die Wiedereröffnung der Semperoper 1985.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung von: http://www.dresden.de

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Sachsen     Die Landeshauptstadt Dresden     Stadtgeschichte   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied