Kategorie:  Alle    Tiere     Affenarten   

Gibbon

Abb Der Gibbon ist ein schlanker Affe, der mit den Menschenaffen nahe verwandt ist. Es gibt etwa neun Arten, die im südöstlichen Asien leben. Gibbons haben einen kleinen, runden Kopf. Ihr Fell ist weich und wollig. Ein großer Gibbon wird etwa 15 kg schwer und fast 90 Zentimeter groß. Dabei sind seine Arme fast doppelt so lang. Die Armspannweite des größten Gibbons (Siamang) beträgt 1,70 m.

Gibbons fressen Blätter, Früchte und Blütenteile, aber auch Insekten, Spinnen, Vögel und Vogeleier. Gibbons leben in geselligen Verbänden bis zu 30 Affen zusammen. Sie hangeln sich geschickt mit ihren langen Armen durch die Äste. Dort können sie über 10 Meter weite Sprünge machen. Sie lassen sich auch mit hoher Geschwindigkeit aus größerer Höhe in tieferes Geäst fallen, das sie mit ihren gekrümmten, langfingrigen Händen und Daumen zielsicher umschließen.

Nach einer Tragzeit von 210 Tagen bringt ein Gibbonweibchen etwa alle zwei Jahre ein Junges zur Welt. Das Junge bleibt bei der Familiengruppe, bis es ungefähr sechs Jahre alt ist.

Lies dir den Text sorgfältig durch ! Schreibe vier Fragen zum Text für deinen Partner auf !

So ruft und singt ein Gibbon-Affe 

 

 

Quelle: Quelle: Manfred Hartischs Tierkarten, Foto Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Affenarten