Kategorie:  Alle    Tiere     Reptilien   

Alligator

Abb Es gibt sieben Alligatorarten. Sechs Arten leben in den tropischen Gebieten Amerikas. Eine Art ist in China im Yangtse-Fluss beheimatet. Der Alligator gehört zur Familie der Krokodile. Allerdings gibt es wesentliche Unterschiede. Alligatoren haben nämlich eine breite, flache und rundliche Schnauze. Andere Krokodile haben längere, spitzere Schnauzen. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zu anderen Krokodilen ist, dass der größere, vierte Unterkieferzahn bei geschlossenem Maul nicht zu sehen ist. Er greift nämlich in eine Grube des Oberkiefers ein. Der kleine China-Alligator wird nur ca. 1,50 m groß, während die Alligatoren am Mississippi bis zu 6 m lang werden.

Alligatoren fressen hauptsächlich Fische, Frösche, Schlangen, Schildkröten, Vögel, Säugetiere und Aas. Da sie ihre Beute nicht kauen können, verschlingen sie die Beute entweder ganz oder reißen Stücke ab, indem sie ihren Körper drehen.
Das Weibchen baut in der Nähe des Wassers ein Nest aus Schlamm und Pflanzen. Etwa 30 bis 60 Eier werden mit Schlamm bedeckt und von der Sonne ausgebrütet, während das Weibchen sein Gelege bewacht. Wenn die Jungen schlüpfen, rufen sie nach ihrer Mutter. Sie öffnet das Nest und befreit die Kleinen. Die Jungen des Mississippi-Alligators bleiben für etwa drei Jahre bei der Mutter.

Lies dir den Text sorgfältig durch ! Schreibe hier vier Fragen zum Text für deinen Partner auf !

 

 

Quelle: Manfred Hartischs Tierkarten, Foto Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Reptilien   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de