Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   

Fasan

Abb Der Fasan ist ein Hühnervogel. Er stammt aus Asien und ist heute mit mehreren Unterarten auf der ganzen Welt anzutreffen. Der Fasan lebt an Waldrändern, Sümpfen und in offenen Landschaften, die ausreichend Versteckmöglichkeiten bieten. Als Kulturfolger ist er häufig auch in Getreidefeldern anzutreffen.

Im Gegensatz zu den schlichten, bräunlich gefärbten Weibchen sind die Männchen bunt gefärbt. Der Kopf und der Hals sind blaugrün, dann folgt meistens ein weißer "Kragen".
Die Brust, die Flügel und der Bauch schimmern rötlich-kupferfarben. Anders als die Weibchen besitzen die Männchen lange Schwanzfedern, die beim Goldfasan bis zu 60 cm lang werden können. Fasane scharren als typische Hühnervögel auf dem Boden.

Sie fressen Samen, Beeren, Insekten und kleine wirbellose Tiere. Das Fasanenmännchen wird Hahn genannt. Er hat meist mehrere Hennen.
Die Hennen legen einmal im Jahr 8 bis 16 Eier in eine ausgepolsterte Erdmulde. Nur die Hennen brüten und ziehen die Jungen auf.

Lies dir den Text sorgfältig durch ! Schreibe vier Fragen zum Text für deinen Partner auf !

 

 

Quelle: Manfred Hartischs Tierkarten, Foto: F. Rinnelt

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de