Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Greifvögel     Habicht   

Habicht

Abb

Der Habicht ist ein schneller und starker Greifvogel. Er kommt in Nordamerika, Nordasien und in Nordeuropa vor. Dort lebt er in Waldgebieten, wo er als typischer Kurzstreckenjäger seine Beute jagt. Diese besteht hauptsächlich aus Mäusen, Ratten und Kaninchen. Mit seinen scharfen Krallen fängt er aber auch Fasane, Tauben, Enten und sogar andere Greifvögel. Im Gegensatz zu den meisten anderen Raubvögeln jagt er auch in der Mittagszeit. Teile seiner Beute, die er nicht sofort auffressen kann, bewahrt er sich als Vorrat auf.

Das Habichtweibchen wird bis zu 60 cm groß, das Habichtmännchen erreicht nur eine Größe von 40 cm. Der Habicht hat einen langen Schwanz und seine Flügel mit einer Flügelspannweite bis zu 1,20 m wirken im Flug rund. Er lebt gern allein und ist nur während der Brutzeit mit der Partnerin zusammen.

Der Horst wird oft Jahr für Jahr wieder benutzt und bei Bedarf mit dünnen Ästen und Kiefernzweigen ausgebessert. Die 2 bis 4 grünlichweißen Eier werden Ende April ca. 35 Tage ausgebrütet. Die selbstständig gewordenen Jungen ziehen im Winter gern südwärts.

Lies dir den Text sorgfältig durch ! Schreibe hier vier Fragen zum Text für deinen Partner auf !

 

 

Quelle: Manfred Hartischs Tierkarten, Foto Medienwerkstatt (mH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Vögel     Greifvögel     Habicht   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied