Kategorie:  Alle    Tiere     -Tierschutzthemen     Legehennen   

Heute ist es anders

Tierquälerei in Käfigen 

Abb Etwa 85 % (fast alle) der Legehennen fristen ihr Dasein derzeit eingesperrt in Käfigen. Im Käfig werden vier oder fünf Hennen auf schrägem Drahtgitter zusammengepfercht. Einer Legehenne wird dort weniger als die Fläche einer DIN-A-4-Seite zugestanden. Das ist die Größe von einem Blatt in deinem Rechenheft.

Im Käfig gibt es weder Nester noch Einstreu. Ihr Trockenfutter erhalten die Tiere über automatische Laufbänder, und Wasser wird über automatische Tränken angeboten. Auf den schrägen Drahtgitterböden rollen die frisch gelegten Eier in eine Rinne, die außerhalb des Käfigs angebracht ist, oder auf ein automatisches Laufband, das die Eier zur vollautomatischen Sortierung transportiert.
Der Kot der Tiere fällt durch die Gitterstäbe hindurch auf ein Förderband, das den Kot sammelt und abtransportiert. In der Legebatterie reiht sich Käfig an Käfig – in mehreren Etagen übereinander. Der Lärm und Gestank in einer solchen Halle mit vielen Tausend Legehennen ist unerträglich.

 

 

Quelle: Informationen aus dem Faltblatt des dt. Tierschutzbundes zur Haltung von Legehennen.

  Kategorie:  Alle    Tiere     -Tierschutzthemen     Legehennen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied