Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Italien     Sardinien   

Korkeichen

Abb

 

Auf Sardinien werden 70% der italienischen Korkernte eingebracht. Im Nordosten der Insel wachsen sehr viele Korkeichenwälder.

Die Stadt Calangiánus, auf der Strecke zwischen Ólbia und Tempio Pausánia, ist das Zentrum der Sardischen Korkproduktion.

Abb

 

Das traditionelle Handwerk des Schälens der Rinde der Korkeiche erfordert viel Geduld und wird im Herbst ausgeübt. Erst nach 10 bis 12 Jahren kann die Rinde neu gepflanzter Korkeichen abgeschält werden.

 

Abb

 

Alle 10 Jahre dürfen die Bäume ihrer Rinde beraubt werden. Die von der Krone bis zu den Wurzeln abgeschälten kahlen Stämme sind von einer leuchtend roten Farbe. Aufgrund der roten Farbe sagt man, dass die Korkeichen bluten.

Je älter der Baum ist umso dicker und hochwertiger ist seine Rinde.

 

Abb

 

Die abgeschälte Rinde der Korkeichen wird in familiärer Heimarbeit zur Weiterverarbeitung vorbereitet.

Sie wird gekocht, zu Platten gepresst und in der Sonne getrocknet.

Die fertige Rinde wird zu Flaschenkorken, Schuhsohlen, Bodenplatten, Kleidung und zu kunsthandwerklichen Gegenständen verarbeitet.  

 

 

Quelle: Fotos Medienwerkstatt (JB)

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Italien     Sardinien   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied