Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   

Botsuana (Botswana)

Allgemeines und Geschichtliches 

Abb FLÄCHE: 581.730 qkm.
BEVÖLKERUNGSZAHL: 1.803.900
BEVÖLKERUNGSDICHTE: 3 pro qkm.

Botsuana) ist ein Land im südlichen Afrika. Der Name leitet sich von der Bezeichnung des Volkes der Tswana ab.
Von 1865 bis 1961 war Botswana das größte britische Koloniegebiet im südlichen Afrika. 1961 erlangte Botswana weitgehende Selbstständigkeit, es bildeten sich die ersten politischen Parteien.
Am 30. September 1966 erhielt das Land seine Unabhängigkeit von Großbritannien.

Lage und Klima 

Abb Botswana grenzt im Norden an den Caprivi Zipfel von Namibia, im Nordosten an Simbabwe, im Süden an Südafrika und im Westen an Namibia. Das unfruchtbare Tiefland der Wüste Kalahari nimmt über drei Viertel der Landesfläche ein. Etwa ein Fünftel des Landes besteht aus Nationalparks, welche viele Touristen anziehen. Im Norden liegt das faszinierende Okavango-Becken mit dem Moremi-Tierschutzgebiet.

Die Veränderungen in der Natur während der Regenzeit sind besonders im Okavango-Delta auffallend. Hier mündet ein Fluss nicht im Meer sondern in einem großen Becken. Nach heftigen Regengüssen verwandelt sich dieses Okavango-Delta in eines der wildesten und schönsten Naturschutzgebiete Afrikas.

Mit einer Fläche von rund 600.000 qkm ist Botswana etwas größer als Frankreich. Das Land gehört zu den am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Große Teile des Landes macht die Wüste Kalahari im Südteil aus. Sie besteht aus Dornsavannen und Grassavannen. Darüber hinaus gibt es Salzpfannen/Salzseen, die während der Regenzeit zu großen seichten Seen werden. Diese regelmäßigen Regenzeiten sind sehr wichtig für das Überleben der Tierbestände.

In der Regenzeit im Sommer (Dezember - März) ist es sehr heiß. Abkühlung bringen die Platzregen und heftigen Gewitterschauer. Im Winter (Mai - September) ist es eher trocken und kühl. Besonders nachts kommt es zu einer deutlichen Temperaturabsenkung.

 

Sehenswürdigkeiten 

Abb Der Gaborone Dam auf dem Notwane-Fluss in der Nähe der Hauptstadt bietet gute Wassersportmöglichkeiten. Lohnenswert ist auch der Besuch des Gaborone Game Parks außerhalb der Stadt, wo man Nashörner und Antilopen und viele weitere Tiere Afrikas sehen kann. In Botsuana gibt es viele Kunsthandwerker. Die eindrucksvollen Handarbeiten kosten in den Werkstatten der Künstler nur einen Bruchteil der Preise in den Städten oder hier bei uns in Europa. Zur Zeit des Goldrausches im 19. Jahrhundert wurde die Goldgräberstadt Francistown gegründet. Sie ist heute der Ausgangspunkt für die Touristen, welche Naturparks und Reservate besuchen wollen.

Wirtschaft 

Abb Eine Beschäftigungsmöglichkeit und Einnahmequelle für die Einheimischen bietet das Okavango Delta im Norden, wo man in traditionellen Einbaum-Booten von Einheimischen fast wie in Venedig herumgefahren wird. Die meisten Einwohner arbeiten in der Landwirtschaft. Diese besteht hauptsächlich aus Nutzviehhaltung und Anbau von Grundnahrungsmitteln wie Mais und Hirse. In den letzten Jahren hat die Landwirtschaft allerdings stark unter Dürreperioden gelitten.

Hauptexportgüter sind Rindfleisch und Mineralien. Ein Reichtum des Landes besteht aus den Diamant- und Goldvorkommen. Diese Bodenschätze zu denen auch noch Nickel, Kupfer, Kobalt und Kohle gehören, bilden die größte Einnahmequelle für das Land. In den vergangenen Jahren hat sich der Fahrzeugbau zu einer erfolgreichen Industrie entwickelt. Botswana ist wirtschaftlich eng mit Südafrika verbunden und gehört zusammen mit Südafrika, Lesotho und Swasiland zur Südafrikanischen Zollunion (SACU).

Wichtigster Absatzmarkt ist Europa. Der gewinnbringende Abbau von Mineralien fördert Botswanas Wirtschaftswachstum. Wiederkehrende, für die Landwirtschaft sehr bedrohliche Dürrezeiten und starke Preisschwankungen bei den Bodenschätzen veranlassten die Regierung zu einem verstärkten Ausbau des Tourismus. Urlauber, Abenteurer und Safaribegeisterte sollen zahlreich das Land besuchen. Botsuana legt deshalb besonderen Wert auf die Erhaltung seiner einzigartigen Natur (Tier- und Pflanzenwelt).

 

Quelle: Grafik und Karten: Archiv Medienwerkstatt Fotos: Tourism of Botsuana

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied