Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   

Madagaskar

Allgemeines und Geschichtliches 

Abb Fläche: 587.041 qkm.

Einwohnerzahl: 17.501.871

Bevölkerungsdichte: 29,8 Einwohner pro qkm.

Die ersten Siedler waren madagassische Seefahrer, die sich aus unbekannten Gründen zwischen dem 1. und 5. Jahrhundert n. Chr. auf der Insel niederließen. Madagaskar wurde in Europa erstmals in Marco Polos Erzählungen erwähnt, aber auch arabische Kartenzeichner wussten um die Existenz der Insel. Die Portugiesen waren im Jahr 1500 die ersten Europäer, die mit einer Flotte unter dem Kommando von Diego Dias in Madagaskar landeten, sie verloren jedoch das Interesse an der Insel, da sie weder Gold noch Elfenbein oder Gewürze bot.

Die Kolonialzeit brachte die Abholzung der Wälder, die Errichtung von Zuckerrohr-, Baumwoll- und Kaffeeplantagen, die Inbesitznahme der besten Ackerflächen durch Siedler und ausländische Unternehmen und die Beschäftigung einheimischer Landarbeiter unter sklavenähnlichen Bedingungen.

Die Unzufriedenheit mit der französischen Vorherrschaft wuchs in den folgenden Jahrzehnten bis 1947 ein Aufstand losbrach, in dessen Verlauf politische Rechte und eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage gefordert wurden.

Lage und Klima 

Abb Madagaskar wurde vor ca. 165 Millionen Jahren durch das Auseinanderdriften der Kontinentalplatten vom afrikanischen Kontinent getrennt. Eine zentrale, gebirgige Hochebene prägt das Landschaftsbild der Insel. Das Hochland ist teils vulkanischen Ursprungs und erhebt sich im Norden bis auf 2.876 m, dem Gipfel des Maromokotro. Das Land fällt nach Osten steil zu einem engen Tiefland ab, das an den Indischen Ozean grenzt.

Madagaskar hat tropisches Klima, die Hochebenen weisen aber gemäßigtere Temperaturen auf, so dass auch Äpfel und Steinobst gedeihen. Sogar Wein wird über 800 m Seehöhe angebaut. Schnee ist auf den höchsten Gipfeln der Insel nicht ungewöhnlich. Der Monsun trifft vom Nordwesten auf das Land und regnet sich vor allem an der Ostküste und dem Norden Madagaskars ab. Im Regenschatten im Südwesten des Hochlandes bleibt es fast vollkommen trocken. Von Januar bis März werden die Ostküste, der äußerste Norden und Süden der Insel gelegentlich von schweren Zyklonen heimgesucht.

 

Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt 

Madagaskar ist ein eigener Kontinent in Miniaturformat mit vielen nur dort vorkommenden Tierarten und sehr unterschiedlichen klimatischen Bedingungen und zählt zu den Ländern mit der größten Artenvielfalt. Es beheimatet zusammen mit der Inselgruppe der Komoren ein Viertel aller Pflanzenarten Afrikas, 90% aller bekannten Lemuren (Halbaffen) und 50% aller Chamäleonarten.

Auf der Insel wachsen riesige Affenbrotbäume, in den trockenen Regionen findet man auch einzigartige Kakteenarten und Aloen. Seit der Besiedlung der Insel wurden aber weite Gebiete des Landes gerodet und für die Landwirtschaft urbar gemacht, so dass heute nur noch 15% der ursprünglichen Bewaldung vorhanden ist.

Auf Madagaskar gibt es verschiedene wichtige Feste. Im März wird das madagassische Neujahr gefeiert, im Mai oder Juni feiert man im Norden des Landes in Nosy Be das Musikfestival Donia, im Juni findet die Fisemana-Zeremonie statt, die mit verschiedenen Reinigungsritualen einhergeht, und zwischen Juni und September gibt es die Famadihana-Zeremonie bei der der Verstorbenen gedacht wird. Im November oder Dezember findet das Gasytsara-Musik-Festival in Tana statt.

Wirtschaft 

Madagaskar gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Landwirtschaft ist der größte Wirtschaftsfaktor, fast 80% aller Beschäftigten des Landes sind in diesem Bereich tätig. Aufgrund des gebirgigen Terrains werden jedoch nur 5% des Landes bebaut. Zu den Hauptanbauprodukten zählen Reis, Maniok, Bohnen, Bananen, Mais, Süßkartoffeln und Kartoffeln.Diese Güter werden hauptsächlich für den Eigenbedarf angepflanzt.

Für den Export bestimmt sind Kaffee, Gewürznelken, Zuckerrohr, Sisal, Tabak und rund 80% des Weltangebots an Vanille. Zur Viehwirtschaft gehört vorwiegend die Haltung von Rindern, Ziegen und Schweinen. Der größte Teil des Holzschlages dient als Brennstoff für den heimischen Bedarf. Wichtigster Industriezweig ist die Lebensmittelverarbeitung (Fleischverpackung, Brauereien, Zuckerraffinerien).

 

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied