Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten     Ameisen   

Rote Gartenameisen beim Abtransport von Beute

Abb

 

 

Die Rote Gartenameise gehört zu den Knotenameisen und kommt in weiten Gebieten Europas vor.

In Mitteleuropa gehört sie zu den am weitesten verbreiteten Ameisenarten und besiedelt ganz unterschiedliche Lebensräume.

Man findet sie sowohl in Wäldern als auch in Wiesen und Gärten.

 

Die Körpergröße beträgt bei:

Arbeiterinnen: 4 - 6 mm
Königinnen: 6,5 - 7,5 mm
Männchen: 4 - 6 mm

 

Die Roten Gartenameisen haben - wie ihr Name schon sagt - eine rötliche Färbung, wobei der Kopf und der Hinterleib meistens etwas dunkler sind.

 

Die Arbeiterinnen und Königinnen verfügen über einen Stachel, mit dem sie schmerzhaft zustechen können.

Die Roten Gartenameisen ernähren sich insbesondere von Insekten und Spinnentieren und vom Honigtau, den sie bei den Blatt- und Schildläusen „melken".

 

Vor allem bei den Arbeiterinnen und den Soldaten sind die Beißwerkzeuge gut ausgeprägt.

Wenn sie zubeißen, geben sie eine Säure in die Wunde, die ihre Beutetiere lähmt oder tötet.

Nachdem sie ihre Beute überwältigt haben, schaffen sie das Opfer in ihren Bau.

 

Ameisen gehören, in Bezug auf ihre Körpergröße, zu den stärksten Tieren überhaupt.

Sie können große Lasten transportieren und bewältigen teilweise hundertfach größere Beutetiere.

Auf den Fotos kannst du sehen, wie sie gerade ein Beutetier abtransportieren.

 

 

 

Quelle:
Fotos: Copyright © 2008 GSM Grundschulmaterial Verlagsgesellschaft mbH (MF)
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten     Ameisen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied