Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   

Tansania

Allgemeines und Geschichtliches 

Abb FLÄCHE: 945.087 qkm.

BEVÖLKERUNGSZAHL: 36.581.300

BEVÖLKERUNGSDICHTE: 39 pro qkm

Die ältesten Zeugnisse menschlichen Lebens haben Forscher in Tansania gefunden. Das Land ist also schon seit Urzeiten besiedelt.
Zwischen 700 n.Chr. und 1550n.Chr. kam in der Region die Kultur der Zandj zur Hochblüte, die dann in der Kolonialzeit von den Portugiesen zerstört wurde. Europäische Entdecker erreichten erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts das Land, die bekanntesten unter ihnen waren Stanley und Livingstone.

Zu Beginn des 20 Jahrhunderts wurde Tansania deutsche Kolonie, und das mittlerweile schon erforschte Inland wurde mit Eisenbahnschienen durchzogen, um den Transport verschiedenster Waren zu erleichtern.

Nach dem 1. Weltkrieg verlor Deutschland seine Kolonien und der Völkerbund sprach Tansania den Briten zu. Tansania gehört auch zu den afrikanischen Ländern, in denen bis heute immer wieder Stammeskämpfe um die Vormacht im Lande ausbrechen. Dazu kommt noch, dass es im Land viele Flüchtlinge aus Ruanda gibt.

Lage und Klima 

Abb Das Festland Tansanias ist entlang der Küste überwiegend flach, den größten Teil des Landes nimmt aber eine zumeist aus Halbwüsten und Savannen bestehende Hochebene mit einer mittleren Höhe zwischen 1000 und 1500 m ein. Das Great Rift Valley teilt das Land von Norden nach Süden in zwei Großräume.

Der erloschene Vulkan Kilimandscharo, mit 5.895 m der höchste Berg Afrikas, erhebt sich im Nordosten des Landes nahe der Grenze zu Kenia. Drei der großen Seen Afrikas, der Tanganjikasee, der Malawisee und der Victoriasee liegen in den Grenzregionen Tansanias.

Durch die Höhenlage des Landes ist das Klima gemäßigter als in anderen Ländern gleichen Breitenkreises, nur im Landesinneren Tansanias ist es sehr heiß. Die Küstenstriche entlang des Indischen Ozeans sowie die beiden vorgelagerten Inseln Sansibar und Pemba haben heißes, feuchtes Klima, das nur durch Meereswinde gemildert wird.

 

Sehenswürdigkeiten 

In der Tierwelt Tansanias findet man nahezu alle großen Säuger Afrikas, insbesondere Antilopen, Zebras, Elefanten, Flußpferde, Nashörner, Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden und Affen. Es gibt eine Reihe von Tierreservaten und Nationalparks, darunter den berühmten Serengeti-Nationalpark. Geschützte Gebiete sind auch das Selous-Wildreservat im Südosten sowie die Nationalparks Ruaha und Ngorongoro.

Dieses Schutzgebiet liegt in dem ausgedehnten Krater eines erloschenen Vulkans und stellt einen einzigartigen Lebensraum für wild lebende Tiere dar. Einer der wichtigsten Reichtümer Tansanias sind auch die Wälder, die rund ein Drittel der Landesfläche bedecken.

Wirtschaft 

Tansania gehört mit zu den ärmnsten Ländern der Welt. Die Wirtschaft hängt zu einem großen Teil von den Erträgen der Landwirtschaft ab, in der fast alle Einwohner Beschäftigung finden. Mangelnde Niederschläge erschweren den Anbau der meisten Feldfrüchte. Nur der zwanzigste Teil der Landesfläche kann regelmäßig landwirtschaftlich genutzt werden.

 

Quelle: Kartengrafik: Archiv Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied