Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   

Zentralafrika

Allgemeines und Geschichtliches 

Abb FLÄCHE: 622.984 qkm.

BEVÖLKERUNGSZAHL: 4.089.300

BEVÖLKERUNGSDICHTE: 7 pro qkm.

Im Mittelalter um 1600 war Sklaverei weit verbreitet und viele Dörfer wurden von arabischen Eroberern aus den nördlich angrenzenden Ländern fast vollständig entvölkert. Die Sklaven wurden in Kairo an europäische Händler verkauft.

Aus diesem Grund ist die Zentralafrikanische Republik auch ein sehr dünn besiedeltes Land in Afrika.

In der jüngeren Geschichte des Landes gab es immer wieder Bürgerkriege und Kämpfe der Einwohner gegen die Kolonialherren aus Frankreich. Die Widerstandsbewegung wurde durch Hunger und eine Pockenepidemie geschwächt und in der Folge von französischen Truppen niedergeschlagen.

Während des 2. Weltkrieges erreichten Diamanten- und Baumwollexporte Rekordhöhe, und die Kolonie wurde begehrtes Ziel von Abenteurern.
Im Jahr 1979 wurde die Republik ausgerufen und das Land erhielt eine Verfassung.

Lage und Klima 

Abb Die Zentralafrikanische Republik liegt am Nordrand des Kongobeckens. Der größte Teil des Landes besteht aus einer Hochebene mit einer Höhe von etwa 600m. Während der Süden von tropischen Wäldern bedeckt ist, wird das Klima gegen Norden hin zunehmend trockener, die Vegetation geht in Savanne über bis schließlich ganz im Norden die Sahelzone (Wüste) beginnt.

Das Bongo Massiv an der Grenze zum Sudan, erhebt sich bis zu einer Höhe von 1330 m, im Yade Massiv entlang der Grenze zu Kamerun liegt der Kayagangiri, mit 1420 m höchster Punkt des Landes. Die Zentralafrikanische Republik wird von zwei großen Flüssen entwässert, dem Schari im Norden und dem Ubangi (einem Nebenfluß des Kongo) im Süden.

Die höchsten Temperaturen werden im Norden erreicht, wo die Quecksilbersäule zwischen Februar und Mai bis zu 40°C klettern kann, auch die Luftfeuchtigkeit ist in diesem Zeitraum extrem hoch. Die Regenzeit erstreckt sich hier jedoch nur über vier Monate, Juni bis September, während sie im Süden des Landes sechs Monate, von Mai bis Oktober, dauert.

 

Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt 

Abb Die Zentralafrikanische Republik ist bekannt für seine Populationen an Waldelefanten, die im Vergleich zu anderen afrikanischen Elefanten ein wenig kleiner sind und nicht so stark gebogene Stoßzähne haben. 10% des Landes wurden mittlerweile zu Schutzzonen erklärt, wie z.B. der Bamingui-Bangoran National Park im Nordosten, der St. Floris Nationalpark, der Dzanga-Ndoki Nationalpark und das Dzanga-Sangha Reservat im Süden des Landes.

Wirtschaft 

Mehr als 70% der Bevölkerung der Zentralafrikanischen Republik sind in der Land- und Forstwirtschaft tätig. Der Export von Nutzholz beträgt 16% aller Exporte des Landes, 54% fällt auf die Diamantenindustrie.

Die Entwicklung der Wirtschaft wird vor allem durch das unzureichende Straßennetz gehemmt, die Binnenlage des Landes, ungelernte Arbeitskräfte und das Erbe von fehlgeleiteten Wirtschaftsmaßnahmen der verschiedensten Diktaturen im Land erschweren zusätzlich die Situation.

 

Quelle: Karten: Archiv Medienwerkstatt Foto: WWF, G.Merz

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Afrika   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied