Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Angelarten   

Fliegenfischen

Welcher Fliegenfischer kennt ihn nicht, den legendären Fliegenfischerfilm „Aus der Mitte entspringt ein Fluss“ von Robert Redford.

Abb „Eine Forelle im Schatten eines Felsvorsprunges, schutzsuchend vor der reißenden Strömung eines Flusses und ihm Hintergrund die gigantische Filmmusik. Ein Fliegenfischer steht bis zu den Hüften im Fluss und wirft schwungvoll die Schnur seiner Fliegenrute aus, um genau diese Forelle zu fangen.“

Diesen Wunsch in diesen Gewässern zu stehen und solche Fische zu angeln, lässt das Herz eines jeden Fliegenfischers höher schlagen, der sogenannte Jagdinstinkt wird geweckt.

Das Fliegenfischen wird zur Leidenschaft.



 

Abb Der Angler verwendet bei dieser Angelart künstliche Köder, sogenannte Fliegen.

Je nachdem, in welchem Gewässer er angelt bzw. welche Fische er fangen möchte, benutzt er Trocken- oder Nassfliegen.

Zu den Fliegen gibt es zwei Variationen von Fliegenschnüren:
- schwimmende Fliegenschnur
- sinkende Fliegenschnur

Die schwimmende Fliegenschnur hat Luftkammern und bleibt daher auf der Wasseroberfläche liegen. Die sinkende Fliegenschnur besitzt im Schnurinneren eine Kupferlitze und sinkt daher, sobald sie im Wasser ist.


Hier geht es zu den Nassfliegen 1 ...

 

Quelle:
Text und Fotos: Heike Kositzki

  Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Angelarten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied