Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Bochum     Langendreer     Kirchen in Langendreer     Evangelische Christuskirche   

Evangelische Christuskirche - allgemein

In Bochum-Langendreer, Alte Bahnhofstraße 14, befindet sich die evangelische Christuskirche.

Bereits um 800 n. Chr. befand sich an dieser Stelle eine Kapelle.
Um 1250 wurde eine Kirche mit einem Turm gebaut, der heute noch steht.
Der Turm ist das älteste bis heute erhaltene Bauwerk in Langendreer. (Stand 2013)
Seine wuchtigen Mauern aus Bruchstein und die schmalen Schießscharten zeigensehr eindrucksvoll, dass er als Wehrturm errichtet wurde.
Hier konnten sich die Menschen zurückziehen, wenn Räuberbanden und Soldatenhorden in das Dorf einfielen.
Im Laufe der Zeit wurde dann an den Wehrturm die Kirche angebaut.

Im Jahr 1386 wurde zum ersten Mal die Kapelle in Dreyer (Langendreer) und ihr Rektor erwähnt.
1491 erhielt die Kirche ihre erste Glocke, es war eine kleine Marienglocke.
1515 kam die große Johannesglocke dazu.
1537 erhielt die Kirche die mittlere Urbanusglocke.

Diese drei Glocken sind die ältesten noch erhaltenen Glocke in Westfalen.
Sie wurden zwar im Zweiten Weltkrieg ausgebaut und sollten eingeschmolzen werden, man fand sie aber unversehrt wieder und ließ sie auch wieder in den Turm einbauen.

Abb

Im Jahr 1599 zerstörten die Spanier das Dorf Langendreer, die Kirche, Burg und Ritterhöfe in Langendreer.
Um 1610 herrschte die Pest in Langendreer.
Not und Elend durch den 30jährigen Krieg (1618 - 1648) folgten 1623 - 1650.
Um 1660 wurde die zerstörte Kirche neu aufgebaut.
Sie erhielt 1682 eine Orgel.
Von 1742 - 1743 wurde das Kirchenschiff neu gebaut.
Im Jahr 1744 wurde eine neue Orgel aufgestellt.
Wahrscheinlich stammt auch die alte Turmuhr aus diesem Jahr.
1790 wurde die Turmuhr repariert.

Abb

Die Kirche erhielt im Jahr 1859 eine neue Orgel.
1886 wurde die Kirche nach Osten erweitert.
1901 erhielt die Kirche die vierte neue Orgel.
1925 erfolgte eine große Kirchenrenovierung.
Im Jahr 1944 wurde die Kirche von Bomben zerstört.
In den Jahren 1948 - 1949 wurde die Kirche mit eigenen Mitteln nach dem 2. Weltkrieg notdürftig wieder hergestellt.
1956 wurde die Christuskirche umfangreich restauriert.

Abb

1979 begann eine grundlegenden Restaurierung und Renovierung der Christuskirche.
Es fanden archäologische Ausgrabungen im Innenraum der Kirche statt, bei denen alte Grabkammern gefunden wurden.
Der Innenraum wurde erneuerte und eine neue Orgel wurde eingebaut.
Auch der Glockenturm wurde umgebaut und restauriert.
Er besitzt das älteste mittelalterliche Geläut in Westfalen!
Das Uhrwerks (eines der ältesten Uhrwerke in Westfalen) wurde ebenfalls restauriert und es wurde eine neue Stundenglocke gegossen.
Der Turmhelm wurde restauriert, er bekam neue Schallfenster.
Das Turmkreuz wurde 1989/1990 erneuert.
Die Renovierungsarbeiten wurden 1991 abgeschlossen.

Als Besonderheit besitzt die Christuskirche eine kleine Glocke, die außen am Turm angebracht ist.
Es ist die Stundenglocke, die alle 30 Minuten zu hören ist.

Einige Grabsteine direkt an der Kirche sind über 300 Jahre alt.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Bochum     Langendreer     Kirchen in Langendreer     Evangelische Christuskirche   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied