Kategorie:  Alle    (Ohne Titel)     Begriffserklärungen     A-D   

Brille

Abb Menschen, die nicht gut sehen können, benötigen eine Brille. Das Wort kommt von „Beryll“ dem Namen eines glashellen Steines. Im Mittelalter schliff man Berylle und verwendete sie als Vergrößerungsglas. Vor rund 700 Jahren schon kam man darauf, mit geschliffenen Beryllen Augengläser zu machen. Die Technik zur Herstellung von Brillen hat sich im Laufe der Zeit immer mehr verbessert.

Kurzsichtige Menschen sehen in der Ferne nicht gut und Weitsichtigen, also Menschen, die in der Ferne gut sehen, fällt das Lesen schwer. Der Augenarzt bestimmt die Stärke der Gläser. Beim Optiker bekommt man ein Brillengestell in welches die Gläser eingepasst werden. Es gibt auch Kontaktlinsen, die der Träger direkt auf die Pupille auflegt, um damit besser zu sehen.

 

 

Quelle: Grafik Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    (Ohne Titel)     Begriffserklärungen     A-D   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied