Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten     Nachtfalter     Mondvogel   

Mondvogel - allgemein

Der Mondvogel wird auch Mondfleck genannt.
Dieser Nachtfalter gehört zur Familie der Zahnspinner.

Abb

Der Mondvogel kommt von der Iberischen Halbinsel über ganz Europa (einschließlich Britische Inseln) bis Ostasien vor.
Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich im Süden über die Türkei und den Kaukasus bis nach Mittelasien.
Der Mondvogel ist in Laubwäldern und Parks vom Flachland bis in etwa 1.600 m Höhe anzutreffen.

Der Mondvogel wird bis zu 32 mm lang und ist recht stabil gebaut.
Seine Flügelspanne beträgt 55 - 68 mm.
Die Vorderflügel sind grau und silbern beschuppt.
Sie haben an der Flügelspitze  einen auffälligen hellbraunen Fleck, den Mondfleck.
Die Hinterflügel sind beigeweiß.
Der Kopf ist braun.

Der Mondvogel sieht mit angelegten Flügeln einem gebrochenen Zweig sehr ähnlich, am ehesten einem Birkenzweig.
Der Mondvogel fliegt nachts von Mai bis Juli.
Er fliegt häufig Lichtquellen an.

Als Puppe überwintert dieser Falter in der Erde.

Quelle: Foto: Von Didier Descouens - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15974417

  Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten     Nachtfalter     Mondvogel   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied