Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Schriftstellerinnen und Schriftsteller   

J. K. Rowling – Mit Harry Potter zum Welterfolg

J.K. Rowling, eine britische Schriftstellerin, spielte sich mit ihren 6 Harry-Potter-Büchern in die Herzen der Kinder. Mit dem Zauberlehrling Harry Potter entfachte sie regelrecht das Harry-Potter-Fieber. Der kometenhafte Anstieg der Erfolgszahlen machte sie zu einer der reichsten Frauen Englands.

Abb

Joanne Rowling wurde als Tochter von Anne und Peter Rowling am 31. Juli 1965 in Yate (Vorort von Bristol) in Südwestengland geboren. Ihr Talent zum Schreiben wurde bereits im Kindesalter geweckt. Im Alter von 6 Jahren erfand sie ihre erste Geschichte. Sie handelte von einem kranken Kaninchen und einer Biene namens Miss Bee. Ihre 2 Jahre jüngere Schwester Di liebte ihre Geschichten.

So hatte Rowling schon zu frühester Zeit den Wunsch Schriftstellerin zu werden. Sie selbst sagte dazu: „Seit ich wusste, dass Bücher von Menschen geschrieben werden und nicht einfach so vom Himmel fallen, war mir klar, dass ich nie etwas anderes tun wollte.“

1969 zog die Familie nach Winterborne, wo Joanne auch die Schule besuchte. Im Jahre 1974 erfüllte sich ein Traum der Eltern. Die Familie zog aufs Land nach Tutshill, kurz vor der walisischen Grenze. Der Umzug hatte einen Schulwechsel zur Folge, was Joanne überhaupt nicht gefiel. Ein strenger Unterrichtsstil stand auf der Tagesordnung.

Nach 2 Jahren wechselte Joanne Rowling zur Gesamtschule und lernte dort ihren besten Freund Sean Harris kennen. Ihm widmete sich ihr 2. Harry-Potter-Buch. Während der Unterrichtspausen erzählten sie sich immer wieder Geschichten. Ihren Traum Schriftstellerin zu werden, offenbarte sie natürlich ihrem Freund. Er war der festen Überzeugung, dass sie das Zeug dazu hatte.

1983 machte Joanne ihren Schulabschluss. Sie begann an der Universität Exeter ihr Studium in Französisch und Altphilologie. Nach einem einjährigen Studienaufenthalt in Paris, arbeitete sie für Amnesty International, einer Organisation, die sich weltweit gegen Menschenrechtsverletzungen einsetzt, in London.

Egal, wo sie war, nichts hielt sie davon ab, Geschichten zu schreiben. Selbst in Kneipen und Cafés nahm sie Zettel und Bleistift zur Hand und schrieb.

Doch kein Verlag wollte ihre Romane veröffentlichen, die sie für Erwachsene geschrieben hatte. Auch während ihres Jobs als Sekretärin in Manchester gab sie das Schreiben nicht auf.

Die Geburtsstunde Harry Potters vollzog sich im Jahr 1990. Während einer Reise im Zug, kam ihr die zündende Idee zum späteren Bestseller „Harry Potter und der Stein der Weisen“.

Am 30. Dezember 1990 traf sie ein schwerer Schicksalsschlag. Nach qualvollen 10 Jahren starb ihre Mutter im Alter von 45 Jahren an Multiple Sklerose, eine Erkrankung des zentralen Nervensystems. Ihr Gemütszustand spiegelte sich durch Harry Potter in ihrem ersten Buch wieder.

Im Alter von 26 Jahren verließ sie England und begab sich nach Portugal, um dort am Institut für Sprachen Englisch zu unterrichten. Nach dem Tod ihrer Mutter wollte sie Abstand von ihrer Familie gewinnen.

In ihrer neuen Heimat lernte sie den portugiesischen Fernsehjournalisten Jorge Arantes kennen, den sie im Jahr 1992 heiratete. 1993 kam ihre Tochter Jessica zur Welt. Noch im Geburtsjahr ließ sich Joanne scheiden und kehrte mit ihrer Tochter nach Edingburgh, Schottland zurück. Ohne Arbeit – ohne Geld – jedoch mit Harry- Potter-Geschichten im Koffer.

Ihre Schwester Di war die erste, die in den Genuss der ersten Geschichten des Zauberlehrlings kam. Und sie war begeistert.

Obwohl Joanne von 70 Pfund, umgerechnet 105,- €, Sozialhilfe pro Woche leben musste, gab sie nicht auf. Sie ging in Cafés und setze auf Papier ihre Ideen um. Im Jahr 1995 war es soweit. Joanne schickte ihre selbstgetippten Abschriften von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ an mehrere Agenten und Verlage. 1996 schloss sie einen Vertrag mit dem Literaturagenten Christopher Little ab.

Nach vielen Absagen kam der Erfolg. Der Verlag Bloombury gab das 320seitige Manuskript in Auftrag. Die Erstausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ erschien im Juni 1997, mit einer Startauflage von 500 Exemplaren. Währenddessen unterrichtete sie noch weiter als Französischlehrerin. Der US-Verlag Scholastic ersteigerte drei Tage nach der Veröffentlichung die amerikanischen Rechte für das erste Harry-Potter-Buch zum Preis von 100.000,- Dollar. Rowling flossen 80 % zu. Die Film-Rechte erwarb Warner Brothers und die Spielwaren–Rechte die Firma Hasbro.

Ihre steile Karriere nahm ihren Lauf – vom Nobody zur Bestseller-Autorin. Die ganze Welt wurde auf die Buchserie aufmerksam. 1998 folgte der 2. Band und 1999 erschien der 3. Band in Rekorderstauflagen von 1 Million in Großbritannien und 3,8 Millionen in den USA. In der Bestseller-Liste der New York Times belegte sie die ersten drei Plätze. Im Sommer 2000 kam der 4. Band auf den Markt, die Dreharbeiten zum ersten Harry Potter Film liefen an.

Am 26. Dezember 2001 heiratete Joanne den Arzt Dr. Neil Murray heimlich in Schottland. Ihr Sohn David Gordon kam am 23. März 2003 zur Welt.

Der zweite Harry-Potter-Film stürmte im November 2002 die Kinokassen. Die ersten beiden Harry-Potter-Filme spielten fast eine Milliarde Dollar ein.

Am 21.6.2003 startete die Erstausgabe von Band 5. Am 23. Januar 2005 erblickte ihre Tochter Mackenzie Jean Rowling Murray das Licht der Welt.

Im gleichen Jahr am 16. Juli 2005 erschien das 6. Buch „Harry Potter und der Halbblutprinz“ auf Englisch. Seit dem 1. Oktober 2005 gibt es die deutsche Fassung im Handel.

Auf das 7. und letzte Buch will man gespannt sein.



Wissenswertes

Auf den Buchtiteln werden die Initialen J. K. Rowling verwendet. Marktstudien haben ergeben, dass Jungen nicht so gerne Bücher lesen, die von Frauen geschrieben worden sind. Kurzerhand wurde aus Joanne Rowling, J. K. Rowling (der zweite Anfangsbuchstabe resultiert nach dem Vornamen ihrer geliebten, jedoch bereits verstorbenen Großmutter Kathleen).

 

Folgende Bücher sind erschienen: 

Abb












- Harry Potter und der Stein der Weisen (1997)
- Harry Potter und die Kammer des Schreckens (1998)
- Harry Potter und der Gefangene von Askaban (1999)
- Harry Potter und der Feuerkelch (2000)
- Harry Potter und der Orden des Phönix (2003)
- Harry Potter und der Halbblutprinz (2005)

Ihre Romane wurden in mehr als 60 Sprachen übersetzt. Die weltweite Gesamtauflage beträgt mehr als 200 Millionen Exemplare.

 

  Kategorie:  Alle    Persönlichkeiten     Schriftstellerinnen und Schriftsteller   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied