Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Bochum     Querenburg     Botanischer Garten     Pflanzen   

Welwitschie

Die Welwitschie wächst in der Wüste Namib im südlichen Afrika.
Weil sie besonders häufig vorkommt, ist sie unter anderem im Wappen Namibias, im Wappen der Stadt Swakopmund und im Wappen der Region Kunene abgebildet.
Obwohl die Welwitschie mehrere hundert Jahre alt wird, besitzt sie nur ein einziges Blattpaar.

Abb

Benannt ist die Pflanze nach ihrem Entdecker.
1859 entdeckte der österreichische Arzt und Botaniker Friedrich Welwitsch diese Pflanze in Angola. 

Abb

Die Welwitschie hat einen kurzen, rübenförmigen, verholzten Stamm.
Er wird meist etwa 50 cm hoch, maximal 1,50 m.
Sein Durchmesser beträgt bis  zu 1 m.
Einzelne Exemplare besitzen einen Umfang von bis zu 8,70 m

Die Welwitschie hat eine tiefreichende Pfahlwurzel und zwei bandförmige Laubblätter.
Sie können über 2,50 m lang werden.
Seltene Exemplare haben eine Länge von 6,20 m erreicht. 
Die Laubblätter wachsen ein Leben lang und sterben an ihrem Ende ab.

Abb

Die Welwitschies wuchsen bereits vor 112 Millionen Jahren auf der Erde.

Die ältesten Exemplare werden auf über 3.000 Jahre geschätzt.

Abb
Quelle: Fotos: © Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Bochum     Querenburg     Botanischer Garten     Pflanzen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied