Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Krankheiten   

Mandelentzündung

Eine Mandelentzündung (lateinisch: Tonsillitis) ist eine Krankheit, die oft sehr schmerzhaft ist. Häufig wird sie als "Angina" bezeichnet. Die Mandelentzündung betrifft die Gaumenmandeln und wird meistens durch Bakterien, seltener durch Viren ausgelöst.
Die Erreger gelangen über den Mund und die Nase in den Körper ein.
Menschen, bei denen das Immunsystem geschwächt ist, können häufiger an Mandelentzündungen erkanken.

Typische Symptome sind geschwollene, gerötete Gaumenmandeln, Schluckbeschwerden, Eiterbelag ("Stippchen") auf den Mandeln, Mundgeruch, Lymphknotenschwellung und allgemeine Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen und Erschöpfung.

Die Behandlung einer Mandelentzündung ist abhängig von der Ursache und vom Verlauf und reicht von Antibiotika (in schweren Fällen), Gurgeln, Halswickeln, Bettruhe und Lutschtabletten zur Desinfizierung und Schmerzlinderung über die Behandlung mit pflanzlichen Medikamenten bis zum Einsatz homöopathischer Mittel.
Durch eine Stärkung der Immunabwehr ist der Körper in der Lage, den Heilungsprozess voranzutreiben. Neben speziellen Mitteln hilft hier eine vitaminreiche Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Bei immer wiederkehrenden Mandelentzündungen werden die Mandeln oft operativ entfernt.

 

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Krankheiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied