Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Obst     Obstsorten   

Brombeere

Abb Fast jeder kennt die Früchte von Brombeer- und Himbeerstrauch und weiß, dass man sich beim Pflücken der reifen Früchte leicht an den spitzen Dornen verletzen kann. Brombeer- wie auch Himbeerstrauch gehören zu den Rosengewächsen und die Früchte zum Beerenobst.

Die ursprünglich in den Wäldern Eurasiens und Nordamerikas beheimateten Brombeeren waren im Altertum als eine der ältesten Heilpflanzen überhaupt bekannt und wurden bereits in alten griechischen Schriften erwähnt. In Mitteleuropa wurde sie etwa seit dem 16. Jahrhundert in Klostergärten kultiviert, allgemein bekannt wurden Brombeeren allerdings erst im 19. Jahrhundert. Wildwachsend kommen Brombeeren in Europa an Weg- und Waldrändern und in Waldlichtungen häufig vor.

Brombeeren aus heimischen Kulturen werden von Anfang August bis Ende Oktober angeboten. Bereits ab Anfang Juni gibt es Lieferungen aus Spanien und in den Wintermonaten manchmal Angebote aus südamerikanischen Anbaugebieten, vor allem aus Chile.

Der Brombeerstrauch wird bis zu 2 m hoch. Seine gebogenen, dornigen Kletterzweige bilden oft ein undurchdringliches Dickicht. Dieser Strauch blüht von Juni bis August. Die fünf kleinen Blütenblätter sind weiß und werden emsig von Bienen besucht. Aus den Blüten entwicklen sich runde bis längliche, 1 - 3 cm große Sammelsteinfrüchte, bestehend aus 20 - 50 kleinen Steinfrüchten. Diese sind zuerst grün, später rot und färben sich tief schwarzblau, wenn sie im September/Oktober reif sind. Brombeeren sind sehr Vitamin C-haltig.

 

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Obst     Obstsorten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied