Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Krankheiten   

Erkältung

Die Erkältung (auch "grippaler Infekt" genannt) ist kein klar festgelegter Begriff, sondern eine eher umgangssprachliche Bezeichnung für bestimmte gesundheitliche Störungen. Dazu gehören vor allem virale (von "Viren), manchmal zusätzlich auch bakterielle Infektionen der Nasen-, Hals- und Bronchialschleimhäute.

Der grippale Infekt ist etwas anderes als die echte Grippe (lateinisch: Influenza), die eine viel schwerere Erkrankung ist und die für Menschen mit einem schwachen Immunsystem (vor allem Säuglinge und alte Menschen) tödlich enden kann.

Die Behauptung, Erkältungen könnten durch Kälte ausgelöst werden (wie der Begriff es vermuten lässt), ist falsch. Erkältungen werden auschließlich durch spezielle Krankheitserreger ausgelöst, können aber durch Kälte vielleicht beeinflusst werden.

Eine Erkältung verläuft meistens recht harmlos und dauert etwa eine Woche. Die meisten Menschen haben mehrere Erkältungen pro Jahr.
Krankheitsanzeichen ("Symptome") sind am Anfang vor allem Frösteln, Entzündung der Nasenschleimhäute (meist Schnupfen genannt) und Halskratzen bis Halsschmerzen. Im weiteren Verlauf einer Erkältung können Husten, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und Fieber hinzukommen.

Die beste Behandlung einer Erkältung besteht darin, dem Körper viel Ruhe zu geben und sich in warmen (nicht überheizten!) Räumen aufzuhalten. Bei Husten und Schnupfen sollte man unbedingt viel Wasser, verdünnte Fruchtsäfte und Tee trinken, damit der Schleim flüssig gehalten und ein Flüssigkeitsverlust des Körpers durch Schweiß- oder Nasenflüssigeit ausgeglichen werden kann.
Inhalationen können helfen, die Schleimhäute feucht zu halten und vom Schleim zu befreien und Halsschmerzen und Husten zu lindern.
Nasensprays sollten unbedingt nur kurzzeitig (nicht länger als 5 Tage) verwendet werden, denn eine dauerhafte Anwendung kann zur Austrocknung und zum Anschwellen der Nasenschleimhaut führen.

Ein gesundes Immunsystem kann jedem Menschen dabei helfen, die Krankheitserreger einer Erkältung besser zu bekämpfen, einen Krankheitsausbruch zu verhindern oder Krankheitssymptome zu mildern. Um das körpereigene Abwehrsystem zu stärken, sollte auf eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf, möglichst wenig Stress und viel Bewegung und Sport geachtet werden. Eine Abhärtung durch regelmäßiges Saunieren gilt ebenfalls als gute Vorbeugemaßnahme.

 

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Krankheiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied