Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Krankheiten   

Migräne

Die Migräne (von griechisch hemikranion, hemikrania = halber Schädel) ist ein meist halbseitiger Kopfschmerz, der anfallartig auftritt, der in bestimmten Phasen verläuft und der oft von zusätzlichen Anzeichen wie Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit begleitet wird. Der häufig sehr starke Kopfschmerz dauert einige Stunden bis mehrere Tage. Er wird als pulsierend, pochend, drückend und bohrend beschrieben.
Frauen leiden häufiger unter Migräne als Männer. Auch Kinder können von der Migräne betroffen sein.

Die genauen Ursachen der Migräne sind bis heute nicht eindeutig geklärt. Da Migräne innnerhalb von Familien gehäuft auftritt, wird vermutet, dass bei Migräne die Vererbung eine Rolle spielt. Auch eine besondere Reizempfindlichkeit und Durchblutungsstörungen im Gehirn werden als mögliche Ursachen genannt.
Häufige Auslöser dieser besonderen Art des Kopfschmerzes sind Alkohol und bestimmte Nahrungsmittel, Hormone, Medikamente, Schlaf (zu lang oder zu kurz) und Stress.

Die Migräne wird meist mit Medikamenten (Schmerzmitteln) behandelt. Um Migräneanfällen vorzubeugen, sollten betroffene Menschen die auslösenden Reize möglichst vermeiden.

 

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Krankheiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied