Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Italien     Rom     Kapitol   

Kapitol - Der ehemalige Mittelpunkt des römischen Reiches

Abb
Der Kapitolshügel (mons Capitolinos) ist der kleinste, aber zugleich wichtigste und berühmteste der sieben Hügel Roms und besteht eigentlich aus zwei Kuppen.

In einer Senke in der Mitte liegt der heutige Kapitolsplatz (Piazza del Campidoglio).

Auf der rechten Kuppe (capitolium) stand in der Antike der Tempel des Jupiter Capitolinus (6. Jahrhundert vor Christus), bei dem es sich um den prächtigsten, größten und heiligsten Tempel der Stadt handelte (Abbildung 2).


Mit diesem Tempel entwickelte sich das Kapitol zum politischen und religiösen Mittelpunkt der Stadt Rom und später des römischen Reiches („Imperium Romanum“).


Abb Hierher führten die Triumphzüge der siegreichen Feldherren, und auch die Sitzungen des Senats wurden hier zu Jahresbeginn eröffnet.

Die Reste des Jupiter Tempels blieben bis ins Mittelalter hinein sichtbar, wurden dann aber durch Erdrutsche verschüttet.

Erst im Jahre 1143 nach der Neugründung des römischen Senats bekam das Kapitol als Sitz der Stadtgemeinde eine neue Bedeutung.

Es wurde als „caput mundi“ (Haupt der Welt) zu einem Symbol der Erneuerung Roms.

Im Jahre 1538 wurde dann Michelangelo von Papst Paul III. mit der Neugestaltung der Piazza del Campidoglio beauftragt, die nun als Kulisse für Staatsempfänge dienen sollte.

Michelangelo gestaltete den Kapitolsplatz mit einer eindrucksvollen Pflasteranordnung, der Reiterstatue des Kaisers Marcus Aurelius sowie einer Freitreppe, die mit prachtvollen Dioskuren „Castor und Pollux mit ihren Pferden" geschmückt war.

 

Abb Mark Aurel war ein sehr religiöser Kaiser, den die Kämpfe in der Arena nicht interessierten. Die Statue von ihm ist nur durch einen Irrtum auf dem Platz stehen geblieben.

Es wurde nämlich lange Zeit irrtümlicherweise angenommen, es handele sich um die Statue des christlichen Kaisers Konstantin.

Nach einer 12 Jahren dauernden Restaurierungszeit kann man das Original heute wenige Meter von seinem ursprünglichen Standort entfernt in den Kapitolinischen Museen bewundern, den Sockel in der Mitte des Platzes schmückt seit 1990 eine Kopie.

Eingesäumt wird der trapezförmige Kapitolsplatz mit dem Sternenmuster vom kapitolinischen Museum (Palazzo Nuovo), dem Konservatorenpalast (Palazzo die Conservatori) und dem Senatorenpalast (Palazzo Senatorio) – auch diese Gebäude wurden von Michelangelo entworfen.

Der Weg zur Kirche Santa Maria in Arcoeli führt über eine Freitreppe mit 122 Stufen. Die Kirche wurde im Jahre 1348 von den Römern erbaut, um der „Muttergottes für das Erlöschen der Pest" zu danken.

Die Kirche wurde aus den Ruinen des Juno Moneta Tempels errichtet und erhielt zuerst den Namen Santa Maria in Capitolio, den sie bis ins 13. Jahrhundert behielt.


Abb Der Senatorenpalast ist heute der Sitz von der römischen Stadtverwaltung.

Im Inneren des Palastes gibt es verschiedene Säle, in denen eine Sammlung von Kopfplastiken berühmter Persönlichkeiten untergebracht ist.

Der Palazzo Nuovo wurde erst im 17. Jahrhundert erbaut, um dem Platz eine neue und gleichmäßige Form zu geben.

Auch er entstammt einem Entwurf von Michelangelo nach dem Vorbild des Konservatorenpalastes.

Im Inneren befindet sich das Kapitolinische Museum, wo sich eine Sammlung von antiken Skulpturen befindet.


Der Konservatorenpalast wurde im 15. Jahrhundert von Giacomo della Porta nach Plänen Micheangelos umgebaut. Hier befindet sich heute eine reiche Sammlung von Skulpturen und Bildern.

Der Name Kapitol wurde in der Zeit des Klassizismus (Klassizismus ist in der Kunstgeschichte ein Name für eine Stilepoche, in der die Nachahmung des klassischen Altertums zum Programm erhoben wird.) auf andere Gebäude übertragen.

Das bedeutendste dieser Gebäude ist das Kapitol in Washington, D.C., Sitz des US-amerikanischen Kongresses.

 

Quelle:
Abbildung 1 und 2: Abbildung: Brockhaus`Konversationslexikon, Band 13; Berlin und Wien 1892

Foto 1: http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Marek_Aureliusz_Kapitol.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/Public_domain

Foto 4: www.motivschmiede.de

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Italien     Rom     Kapitol   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied