Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Religionen der Welt     Buddhismus   

Nirvana

Abb Nirvana bzw. Nibbana bezeichnet das Verlassen von Samsara, dem Kreislauf aus Leben, Tod und Wiedergeburt.

Nirvana kann eigentlich nicht mit Worten beschrieben werden. Es kann nur erlebt und erfahren werden als Ergebnis intensiver meditativer Übung und Erkenntnis.
Es ist auch kein Ort und nicht vergleichbar mit Paradies - Vorstellungen anderer Religionen. Es ist auch kein Himmel.
Nirvana ist ein Abschluss, kein Neubeginn in einer anderen Sphäre. Damit ist es ein "Zustand", in dem alle Vorstellungen und Wünsche überwunden und gestillt sind. Nirvana ist gleichbedeutend mit innerer Ruhe und besteht im Freisein von aller Unruhe des Geistes, allen Wünschen und allem Denken.
Auch tritt Nirvana nicht erst mit dem Tod ein, sondern kann schon während des Lebens erreicht werden. Buddha selbst lebte und unterrichtete noch 45 Jahre, nachdem er Nirvana erreicht hatte.

Das Nirwana ist das höchste Ziel der Buddhisten. Denn es ist die Erlösung aus dem Kreislauf der Wiedergeburten. Wer das Nirwana erreicht, muss nicht mehr wiedergeboren werden und nicht mehr leiden.

 

 

Quelle:
Foto: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Religionen der Welt     Buddhismus   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied