Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Literatur und Sprache     Lyrik     Shakespeares Sonette   

Sonett 145

"Ich hasse", sprach der Lippen Paar,
Die Amor schuf mit eigner Hand,
Zu mir, der bang in Liebe war.
Doch als sie meinen Schreck erkannt,

Gleich ward von Mitleid sie gerührt
Und schalt den Mund, der sonst allein
Der Liebe süße Sprache führt,
Mir einen bessern Gruß zu weihn.

Denn auf "ich hasse" kam ein Ton,
Schön wie der Tag nach dunkler Nacht,
Die nieder von des Himmels Thron
Gleich Satan fährt zum Höllenschacht.

"Ich hasse" war kein Haß für mich,
Denn gnadenreich sprach sie: "- nicht dich."

 

 

Quelle: http://gutenberg.spiegel.de/shakespr/sonett/0sonette.htm

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Literatur und Sprache     Lyrik     Shakespeares Sonette   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied